Kategorien

Gültig ab Version:
5.2.0

Einleitung

Wichtig: Lösche niemals die Standardkategorie Deutsch. Diese muss in der Tabelle s_categories mit id=3 und parent=1 hinterlegt sein. Andernfalls kann Shopware die Standard-Kategorie nicht mehr finden und es kommt zu Fehlern bei der Artikelzuordnung.

Mit Hilfe der Kategorie-Verwaltung kann das gesamte Artikelangebot sinnvoll strukturiert werden. Du kannst dabei beliebig viele Haupt- und Unterkategorien anlegen, diese mit Überschriften und Texten versehen sowie jede Kategorie individuell für Suchmaschinen optimieren.

Einstellungen

Kategorien Übersicht / Anlegen / Löschen / Verschieben

Kategorien Übersicht

In der linken Spalte findest Du die komplette Kategorie-Übersicht. Der Highlighter (1) zeigt Dir, welche Kategorie Du gerade ausgewählt hast und bearbeitest. Inaktive Kategorie (2) werden ausgegraut angezeigt.

Kategorie anlegen

Wenn in Shopware noch keine Kategorien angelegt wurden und der Kategorie-Baum somit leer ist, müssen zunächst Hauptkategorien angelegt werden. Bei einer normalen Shopware-Installation wird in der Regel die Systemkategorie "Shopware" und die dazugehörige Kategorie "Deutsch" vorangelegt.

Klicke links auf Deutsch (1) und gib dann bei Neue Unterkategorie (2) den Namen für die neue Kategorie ein. Durch Bestätigen mit dem Button Unterkategorie anlegen (3) wird die neue Unterkategorie angelegt.

Die erste Ebene unter "Deutsch" bildet das "Grundgerüst" in Shopware und wird zentral in der Storefront (in allen Standardtemplates) visualisiert, sofern die Kategorien aktiv und sichtbar sind. Wie schon am Anfang erwähnt, darf diese Kategorie unter keinen Umständen gelöscht werden. Das Shopware-Verzeichnis (Root) kann nicht als Grundgerüst benutzt werden!

Hinweis: Die Kategorie "Deutsch" ist gleichzeitig die Startseite. Dies ist wichtig für das Anlegen von Bannern, Einkaufswelten oder das Definieren von Keywords und Descriptions oder anderen SEO-relevanten Informationen.

Ist das Grundgerüst gebaut, kannst Du dann unter den soeben angelegten Kategorien entsprechende Unterkategorien anlegen und auch darunter wieder z.B. einen weiteren Kategorie-Baum aufbauen. Sobald den Kategorien Artikel zugeordnet sind, wird der Reiter "Artikelzuordnung" klickbar und Du kannst Dir die der Kategorie zugeordneten Artikel anzeigen lassen.

Hinweis: Nachdem Du neue Kategorien angelegt hast, kannst Du bei diesen Kategorien unter dem Punkt Einstellungen noch weitere Einstellungen definieren, die Du beim Anlegen nicht direkt auswählen kannst (z.B. Aktiv, Templateauswahl oder Filteransichten).

Hinweis: Wird eine neue Kategorie angelegt, so wird diese immer als einfache Kategorie dargestellt. Möchtest Du eine bestehende Kategorie in die neue migrieren, musst Du Deiner neuen Kategorie zuerst eine neue Unterkategorie hinzufügen, erst wenn Deine Kategorie ein Ordner-Icon besitzt, kannst Du Kategorien in diese verschieben.

Kategorie umbenennen

Um eine Kategorie umzubenennen, klicke links im abgebildeten Kategorie-Zweig auf die gewünschte Kategorie, diese wird nun markiert. Im rechten Bereich wurden nun die Kategorie Informationen geladen. In der Box "Allgemeine Einstellungen - Kategorie:" kannst Du nun die Kategorie umbenennen. Vergiss nicht, nach dem Umbenennen die Kategorie zu speichern!

Kategorie duplizieren

Um eine Kategorie zu duplizieren, wähle zuerst die zu kopierende Kategorie im Kategoribaum auf der linken Seite aus und klicke dann unten links im Modul auf "Duplizieren". Im folgenden Popup kannst Du dann die Zielkategorie auswählen, also die Kategorie, unter der das Duplikat erstellt wird. Ebenso kannst Du hier wählen, ob Du die bereits bestehenden Artikelzuordnungen übernehmen willst oder nicht.

Beachte, dass beim Duplizieren von Kategorien diese rekursiv dupliziert werden, Shopware dupliziert also auch alle Unterkategorien mit.

Kategorie verschieben/Reihenfolge ändern

Wenn Du die Reihenfolge der Kategorien ändern möchtest, kannst Du mit Shopware ganz einfach die gewählte Kategorie per Drag & Drop an die gewünschte Position ziehen. Klicke die Kategorie an, halte die Maustaste gedrückt und ziehe die Kategorie auf die gewünschte Position. Bestätige anschließend die Meldung, Deine Kategorie wird dann an die gewünschte Position verschoben.

Du hast mit Shopware auch die Möglichkeit, ganze Kategoriezweige in einen bereits bestehenden Kategoriezweig zu verschieben. Hier musst Du lediglich die zu verschiebende Kategorie mit gedrückter Maustaste auf die Kategorie ziehen, in die die Kategorie verschoben werden soll. Es folgt eine Sicherheitsabfrage. Sobald Du diese bestätigst, wird die Kategorie verschoben.

Hinweis: Kategoriebäume, die Unterkategorien beinhalten, können auch nur in Kategorien mit bestehenden Unterkategorien verschoben werden. Um Kategorien in einer anderen Kategorie zu verschieben, ist es immer notwendig das die Ziel Kategorie einen Unterordner besitzt, ansonsten ist es nicht möglich, in diese Kategorie zu verschieben.

Kategorie löschen

Um eine Kategorie zu löschen, wähle die gewünschte Kategorie links aus Deinem Menü aus. Klicke nun links unter dem Kategoriebaum den Button "Kategorie löschen". Sobald Du die Sicherheitsabfrage bestätigst, wird die Kategorie gelöscht.

Hinweis: Die zugeordneten Artikel der zu löschenden Kategorie werden nicht gelöscht! Es wird lediglich die Kategorie und die Kategoriezuordnung in den darin befindlichen Artikeln gelöscht. Falls die gewählte Kategorie Unterkategorien enthält, werden mit diesem Schritt auch alle Unterkategorien sowie die darin befindlichen Artikelzuordnungen gelöscht. Sollten Deine Artikel jetzt keine Kategoriezuordnung mehr haben, findest Du diese Artikel in der bersicht wieder und kannst eine erneute Zuordnung vornehmen.

Allgemeine Einstellungen

  • Aktiv: (1) Hier hast Du die Möglichkeit, Kategorien zu deaktivieren. Um eine Kategorie zu deaktivieren, entferne einfach die Checkbox "Aktiv". Beachte hierbei, dass Unterkategorien zwar nicht inaktiv geschaltet werden, aber nicht mehr in der Navigation zu finden sind. Über indizierte URLs sind die Unterkategorien weiterhin erreichbar.

Hinweis: Artikel, die einer deaktivierten Kategorie zugeordnet sind, werden von der Suche weiterhin erfasst oder in Aktionen/Einkaufswelten etc. aufgeführt. Artikel müssen getrennt deaktiviert werden.

  • Blog-Kategorie: (2) Hier kannst Du definieren, ob es sich bei der Kategorie um eine Blog-Kategorie handelt oder nicht. Innerhalb von Blog-Kategorien können nur Blog-Beiträge und keine Artikel angezeigt werden. Wird eine Kategorie zur Blog-Kategorie gemacht, so können dieser dann über das Menü "Inhalte > Blog" neue Blogartikel zugeordnet werden.
  • Bezeichnung: (3) Ausgabe des definierten Kategorienamens, welcher an dieser Stelle auch verändert werden kann.
  • Produkt-Layout: (4) Diese Option beerbt die Templateauswahl im Responsive Theme und regelt, wie die Artikel in der jeweiligen Kategorie dargestellt werden sollen. Du hast hier die Wahl zwischen den folgenden Optionen: Detaillierte Informationen, Nur wichtige Informationen, Großes Bild sowie Vererbt, die Vererbung bezieht sich hierbei jeweils auf die nächsthöhere Kategorie, so kannst du dein Layout z.B. nur auf der ersten Ebene definieren und alle Unterkategorien vererben das Layout von ganz allein.
  • Produkt-Stream: (5) Hiermit kannst du einer Kategorie einen Produkt-Stream zuweisen. Dies geht ab Shopware 5.1.4 auch, wenn Deine gewählte Kategorie Unterkategorien besitzt. Falls die Oberkategorie keinen Stream zugewiesen hat, holt sie sich die Artikel dann unter Berücksichtigung der Einstellungen ganz von allein über die Unterkategorien.
  • Auf externe Seite Verlinken: (6) Mit diesem Feld kann eine Kategorie direkt auf eine andere Seite bzw. externe Seite verlinkt werden. Die URL muss mit http:// oder https:// beginnen. Die Startseite ist nicht auf externe Seiten verlinkbar.
  • Bild auswählen: (7) Optional kannst Du für jede Kategorie ein eigenes Kategorie-Bild aus der Medienverwaltung hinterlegen. Das Bild wird im Responsive Theme z.B. im Advanced Menü ausgegeben.
  • NICHT in Top-Navigation anzeigen: (8) Hier kannst Du die Kategorie über das Erweiterte Menü ausblenden. Wird der Haken gesetzt, so wird die Kategorie im Standard nur auf der linken Seite im Shop und nicht in der oberen waagerechten Kategoriestruktur angezeigt. Dies gilt nur für Kategorien der 1. Ebene eines Shops.
  • Filter ausblenden: (9) Hiermit kannst Du einstellen, ob die Filter in dieser kategorie angezeigt weren sollen, oder nicht.

CMS-Funktion

In den CMS-Funktionen kannst Du SEO-relevante und für deine Kunden sichtbaren Inhalt für deine Kategorie steuern, ihr eine Überschrift geben und einen Beschreibungstext verfassen. Der Text sollte inhaltlich zur Kategorie und den darin enthaltenen Artikeln passen, da Deine Kunden und auch die Suchmaschinen diesen Text lesen und bewerten können.

Hinweis: Achte darauf, dass Du Texte nicht einfach per Copy&Paste aus anderen Portalen oder aus z.B. Word-Dokumenten übernimmst, da hier die Gefahr besteht, dass Du Dir ungewollt Formatierungen mit kopierst, die unter Umständen sogar die Ansicht im Frontend zerstören können. Du solltest Texte nur unformatiert kopieren!

Meta-Informationen hinterlegen

Mit Hilfe der Meta-Informationen kannst du deine Kategorie nach deinen Wünschen für Suchmaschinen optimieren. Meta-Informationen sind für Deine Besucher unsichtbar, Suchmaschinen können diese Informationen aber verarbeiten, daher solltest Du hier relevanten Inalt hinterlegen. Wenn du keine Informationen hinterlegst, bleiben die Keywords leer, Beschreibung und Titel werden jeweils von der normalen Beschreibung bzw. dem Kategorienamen geerbt. Gib bei Keywords ein Leerzeichen als Trennzeichen ein, bei der Beschreibung sind reguläre Texte ohne HTML-Befehle erlaubt. Solltest Du bei der Hauptkategorie Deines Shops keine Meta-Informationen gepflegt haben, greift Shopware hier auf die Standard-Textbausteine für Meta-Angaben zurück.

Zusätzliche Freitextfelder

Durch Öffnen des Bereiches Zusätzliche Freitextfelder (1) stehen Dir bis zu 6 Freitextfelder zur Verfügung. Diese Freitextfelder kannst Du im Frontend abfragen oder auch in die SEO-Engine in den URL-Aufbau mit aufnehmen.

Artikelzuordnung

Zuordnung im Kategoriemodul

Über die Artikelzuordnung kannst Du bequem, schnell und einfach die Kategorien mit Artikeln füllen. Die Suche (1) unterstützt die Eingabe von Artikelnummer und Artikelname. Du kannst die Artikel einfach per Drag & Drop aus dem Fenster Verfügbare Artikel (2) in das Fenster Zugeordnete Artikel (3) ziehen.

Hinweis: Einem Artikel können beliebig viele Kategorien zugeordnet werden. Achten Sie aber auf eine sinnvolle Kategoriezuweisung, da auch z.B. bei der Suche in der Storefront jede Kategoriezuweisung ausgewertet wird. Ein Artikel kann in Shopware immer nur der letzten Kategorie (unterste Ebene) zugewiesen werden. Übergeordnete Kategorien vererben die Zuordnung zum Artikel automatisch. Die Zuweisung zu einer Kategorie die bereits Unterkategorien besitzt ist somit nicht möglich!

Zuordnung im Artikelmodul

Unter dem Reiter "Kategorie" kannst Du dem Artikel einer oder mehreren Kategorien pro Shop zuweisen. Wähle einfach in der linken Spalte die Kategorie (1) aus, die dem Artikel zugewiesen werden soll und ziehen Sie diese per Drag & Drop in das schraffierte Feld (2). Alternativ kannst Du auch auf das grüne +-Icon klicken. In dem Block Zugewiesene Kategorien (3) stehen alle Kategorien, welchen der Artikel bereits zugewiesen wurde. Sofern der Artikel in einem Shop mehreren Kategorien zugeordnet ist, kannst Du im Block Seo-Kategorie des Artikels die bevorzugte SEO-URL des Artikels zuweisen , passe jedoch auf, da sich hierdurch die SEO-URL des Artikels ändert und dies Einfluss auf das Ranking bei Suchmaschinen hat! Somit kannst Du selbst entscheiden, wie die SEO-URL bei mehrfach zugewiesene Artikeln aussehen soll. Wähle zuerst den Shop (4) und danach die Kategorie (5), aus denen die SEO-URL des Artikel generiert werden soll.

Kategorie einschränken

Definiere hier die Kundengruppen für welche die Kategorie sichtbar sein soll. So können z.B. gewisse Kategorien für diverse Händlergruppen blockiert werden. Markiere in der Spalte Verfügbare Kundengruppen (1) die gewünschte Kundengruppe, welche keinen Zugriff auf die Kategorie haben soll. Mit dem Pfeil nach rechts (3) verschieben Sie die markierte Kundengruppe in die Spalte Kategorie blocken für (2). Alternativ kannst Du auch Drag & Drop benutzen. Speichere nun Deine Änderungen.

Hinweis: Diese Einstellung betrifft nicht die zugeordneten Artikel, falls Du diese auch sperren möchten, musst Du dies jeweils in den Artikelstammdaten der gewünschten Artikel vornehmen.

Filter/ Sortierungen ab Shopware 5.3

Individuelle Sortierung

Hier kannst Du festlegen, ob Du eine individuelle Sortierung für die entsprechende Kategorie vorgeben möchtest. Damit kannst Du deine Produkte nach deinen Wünschen platzieren und sortieren.

  • Sortierung ausblenden: Legt fest, ob eine individuelle Sortierung in der Kategorie erscheint.
  • Aktiv: Schaltet die individuelle Sortierung im Frontend aktiv.
  • Verfügbare Sortierungen: Wähle über das Dropdown, welche Sortierung Du nutzen möchtest. Ein Klick auf die Sortierung genügt hier bereits aus, um aktiviert zu werden (Mehrfachauswahl möglich). Deine ausgewählten Sortierungen kannst Du anschließend in deine gewünschte Reihenfolge bringen. Die dort festgelegte Reihenfolge wirkt sich auf das Dropdown im Frontend aus.
  • Für Unterkategorien übernehmen Mit dieser Option kannst Du deine konfigurierte Sortierung für alle Unterkategorien dieser Kategorie übernehmen.

Individuelle Filter

Mit den individuellen Filtern bietest Du dem Kunden die Möglichkeit, die Produkte der Kategorie nach speziellen Filter-Eigenschaften zu filtern.

  • Filter ausblenden: Legt fest, ob Filter angezeigt werden.
  • Aktiv: Schaltet die Filter im Frontend aktiv.
  • Verfügbare Filter: Hier findest du alle vorgegebenen Filter, welche du auswählen kannst ( auch hier Mehrfachauswahl möglich). Der ausgewählte Filter wird nur angewendet und angezeigt, wenn mindestens ein Artikel der Kategorie die Filtereigenschaft besitzt.

Tipp: Natürlich kannst du auch nach individuell angelegten Eigenschaften filtern. Diese kannst Du, wie gewohnt, über die Artikel-Eigenschaften-Filter festlegen und hinzufügen. Für die entsprechende Eigenschaft muss dann die Option "filterbar" aktiviert sein.

Tipps & Tricks

Sortierung im Kategorie-Listing

Die Standard-Sortierung kannst Du hier einstellen:

Einstellungen > Cache / Performance > (Reiter) Einstellungen > Allgemein > Kategorien > Listings

Hier ist im Standard das Erscheinungsdatum ausgewählt.

Weitere interessante Artikel:

Artikel und Kategorien für bestimmte Kundengruppen sperren

Vorwort Mit Shopware können Kategorien sowie Artikel standardmäßig für bestimmte Kundengruppen unsichtbar geschaltet werden. Somit hast Du die Option, einen B2C- mit einem B2B-Shop zu kombinieren. Im Zusammenspiel mit dem Premium-Plugin...

weiterlesen

Formulare

Einleitung Der Formular-Generator ist das perfekte Baukastensystem, um individuelle Kontakt-, Support- und Serviceformulare für die Storefront zu erstellen. Formulare können dabei ganz nach individuellen Anforderungen des Shopbetreibers im...

weiterlesen

Kundengruppen

Vorwort Kundengruppen bieten im eCommerce eine sehr wichtige Klassifizierungsmöglichkeit um Kunden individuell anzusprechen und zu verwalten. Der Geschäftspartner reagiert z.B. auf andere Werbebotschaften und Preise, wie ein Endverbraucher....

weiterlesen

Kategorien / Listen

Diese Einstellungen bestimmen die Anzeige von Artikellisten in der Storefront. [img|1|5] * '''Artikel pro Seite:''' Gibt an, wie viele Artikel maximal auf den Übersichtsseiten der Storefront angezeigt werden sollen. * '''Kategorien max....

weiterlesen

Shopware SEO - Guide

Einleitung Einen Shop zu optimieren und im Suchmaschinen-Ranking ganz nach oben zu bringen ist für Profis ein vermeintlich einfaches Spiel. Umso aufwendiger ist es aber, eine gute Position in den Suchtreffern langfristig gegen die Konkurrenz...

weiterlesen
€ 1,00

Preise inkl. gesetzlicher
MwSt. + Versandkosten*