Versandkosten

Gültig ab Version:
4.0.0

Vorwort

Mit dem Versandkosten-Modul ist es möglich nicht nur Standard-Versandkosten sondern auch komplexe Versandkostenberechnung abzubilden. Mit eigenen Bedingungen und Berechnungen kannst Du so nahezu jede Versandkosten-Konstellation umsetzen. Dies geschieht in der Regel durch eigene Datenbankabfragen innerhalb der Versandart (Eigene Berechnungen).

Tutorials für "Eigene Berechnungen" von Versandkosten

Hinweis: Weitere Beispiele für Versandkosten mit eigenen Berechnungen haben wir im Shopware Labs für Dich bereitgestellt.

Hier ein paar Beispiele für komplexere Versandkostenberechnungen:

Übersicht Versandkosten Tutorials
Versandkosten nach Artikel
Berechnung nach Maßen
Staffelung für Pallettenwaren

Unterstützte Funktionen:

Unterschiedliche Versandarten möglich:

  • Standard-Versandart - Einfache Versandart, kann abhängig von Filtern und Bedingungen vom Kunden gewählt werden.
  • Aufschlag-Versandart - Berechnet einen Aufschlag auf eine Standard-Versandart
  • Ausweich-Versandart - Die Ausweich Versandart greift dann, wenn keine Standard-Versandart verfügbar ist
  • Abschlag-Versandart- Berechnet einen Abschlag auf eine Standard-Versandart

Versandkostenberechnung nach:

  • Gewicht
  • Preis
  • Anzahl Artikel
  • Eigene Berechnung mit Staffelung in Prozent- oder Absolut-Werten

Versandkostenregeln nach:

  • Gewicht
  • Preis
  • Bestand
  • Wochentag
  • Uhrzeit
  • Feiertage
  • Artikelkategorien
  • Subshops
  • Kundengruppen
  • Zahlungsart
  • Länder
  • Artikel-Zusatzfelder

Anlegen von Versandarten

Ruf zuerst das Versandkosten-Modul im Backend auf (Einstellungen > Versandkosten). Zum Anlegen einer neuen Versandart klickst Du dann auf den Button Hinzufügen (1). Es öffnet sich nun die Detailmaske für die Versandart.

Hinweis: Beachte, dass die in den Versandarten hinterlegten Preise brutto Angaben sind. Sollten Kunden netto beliefert werden, so wird dynamisch die Umsatzsteuer im Frontend abgezogen.

Erklärung der einzelnen Felder

Name

Hier trägst Du den Namen der gewünschten Versandart ein, die der Kunde in der Shopansicht angezeigt bekommt.

Beschreibung

Gib hier eine Beschreibung für die Versandart ein, die der Kunde dann in der Shopansicht sehen kann (z.B. einen Aufschlag bei Nachnahmesendungen).

Tracking-URL

Hier kannst Du als Shopbetreiber die entsprechende Tracking URL Deines Lieferanten hinterlegen, der den Versand für diese Versandart durchführt (z.B. DHL, Hermes, etc.). Diese wird Deinem Kunden in seinem "Mein Konto" Bereich angezeigt, sodass er hier immer auf dem aktuellen Stand seiner Lieferung ist.

Tipp: In unserem Wiki haben wir ein Tutorial bereitgestellt, welches dir aufzeigt wie Du eine Tracking-URL hinterlegst und wie Du diese sinnvoll in Shopware einsetzt: Benutzung der Paketnummern zur Sendungsverfolgung

Kommentar

In diesem Feld kannst Du dir verschiedene Informationen zur Versandart hinterlegen, die für den Kunden nicht sichtbar sind.

Sortierung

Über das Feld "Sortierung" bietet Shopware Dir die Möglichkeit die Positionierung der Versandarten auf der Bestellabschlussseite zu steuern. Dieses funktioniert über die Nummerische Eingabe (Beispiel: Standardversand/Pos. 1 = 1. Stelle - Expressversand/Pos.2 = 2. Stelle).

Aktiv

Mit diesem Kontrollkästchen kannst Du die erstellte Versandart in Deinem Shop aktiv bzw. inaktiv schalten.

Shop

Im Pulldown-Menü kann festgelegt werden, für welchen Shop/Subshop die Versandart verfügbar sein soll oder eine allgemeine Gültigkeit erhält. Sollten für den Haupt- und die jeweiligen Subshops andere Versandarten erforderlich sein, lege für diese Shops in der Übersicht eine neue Versandart an, die sich auf den jeweilig gewünschten Shop bezieht. Sprachsubshops können nicht selektiert werden.

Kundengruppen

Wie bei der Shopauswahl kann auch hier über ein Pulldown-Menü kann festgelegt werden, für welche Kundengruppe die Versandart verfügbar sein soll oder eine allgemeine Gültigkeit erhält.

Sollte z.B. für die Kundengruppe Händler eine andere Versandart erforderlich sein, lege für diese Kundengruppe in der Übersicht eine neue Versandart an, die sich auf die jeweilig gewünschte Kd-Grp. bezieht.

Versandkosten Berechnung nach

Auf die hier ausgewählte Berechnung der Versandkosten bezieht sich die gesamte Versandkostenberechnung (2) auf das Versandgewicht welches beim Artikel hinterlegt wurde. In dem Reiter Versandkosten (1) wurden 2 Gewichtstaffelungen (3) hinterlegt. Weitere Beispiele über die Versandkostenberechnung (z.B. nach Preis bzw. Artikeln kannst du en oben aufgeführten Fallbeispielen entnehmen).

Versandkostenfrei ab

Ab welcher Warenkorbsumme sollen die Versandkosten entfallen?

Versandart-Typ

Hier kannst Du die einzelnen Versandart-Typen(1) definieren.

Standard Versandart

Mit diesem Versandart-Typ definierst Du die zentralen Versandarten für Deinen Online-Shop. Im Zusammenspiel mit dem Versandart-Typ "Aufschlag-Versandart" lassen sich hier spezielle Versandkosten auf Deine Wünsche hin spezifizieren. (s. Fallbeispiele unten)

Ausweich Versandart

Diese Versandart greift als Ausweich-Versandart grundsätzlich immer dann wenn die Standard-Versandart für die Warenkorb-Konstellation nicht zur Verfügung steht.

Hinweis: Bitte beachte, dass eine Ausweich-Versandart immer gültig ist und nicht eingeschränkt werden kann. Es ist hier keine Unterscheidung nach Ländern, Zahlungsarten usw. möglich

Aufschlag Versandart

Dieser Versandart-Typ bietet Dir die Möglichkeit, verschiedene Aufschläge zu hinterlegen wie z.B. Palettenversand oder Sperrgutzuschläge. Zusätzlich lassen sich hier auch Aufschläge für bestimmte Zahlungsarten hinterlegen. Weitere Beispiele findest Du in den Fallbeispielen (s. unten).

Abschlag Versandart

Dieser Versandart-Typ bietet Dir die Möglichkeit, Abschläge zu hinterlegen, die dann ähnlich wie eine Aufschlagsversandregel gelten, sich entsprechend in umgekehrter Form reduzierend auf die Versandkosten auswirken.

Absoluter Zahlungsart-Aufschlag

Hier wählst Du bitte aus folgenden Möglichkeiten:

immer berechnen

Hier werden die in den Zahlungsarten definierten Zuschläge immer berechnet und in die Versandkosten eingerechnet

nicht bei versandkostenfreien Artikeln berechnen

Der in den Zahlungsarten definierte Zuschlag wird nicht berechnet wenn sich Versandkostenfreie Artikel im Warenkorb befinden.

nie berechnen

Hier werden keinerlei Zuschläge für Zahlungsarten für diese Versandart berechnet.

als eigene Warenkorb-Position ausgeben

Ähnelt dem ersten Punkt "immer berechnen", nur das der Zuschlag für die Zahlungsart als einzelne Position im Warenkorb ausgegeben wird.

Hinweis: Der Zahlungsart-Aufschlag bezieht sich nur auf die Absoluten und nicht auf die Prozentualen Ab- bzw. Aufschläge die in den Zahlungsarten hinterlegt sind

Steuersatz

Bitte wähle hier aus folgenden Optionen die MwSt. Berechnung der Versandkosten aus.

Zahlungsart Auswahl

Wähle hier die Zahlungsarten (1) in denen ein Versand mit der jeweiligen Versandart möglich sein soll. Bestätige Deine Eingaben anschließend mit Speichern.

Hinweis: Mehrfachauswahl möglich!

Länder Auswahl

Wähle hier die Länder in denen ein Versand mit der jeweiligen Versandart möglich sein soll. Bestätige Deine Eingaben anschließend mit Speichern.

Hinweis: Mehrfachauswahl möglich!

Kategorien sperren

Über die Ordnerstruktur (1) hast Du hier die Möglichkeit, verschiedene Shop-Kategorien inkl. der Unterkategorien für diese Versandart zu sperren. Somit steht die Versandart für Artikel aus den ausgewählten Kategorien nicht zur Verfügung. Bestätige Deine Eingaben anschließend mit Speichern.

Hinweis: Mehrfachauswahl möglich!

Erweiterte Einstellungen

Im Reiter Erweiterte Einstellungen (1) hast Du die Möglichkeit die angelegte Versandart im Detail auf Deine Versandbedürfnisse einzustellen. Hier bietet Shopware verschiedenste Möglichkeiten.

Nur Abverkaufsartikel

Ist das Kontrollkästchen aktiviert, bezieht sich die Versandart nur auf Abverkaufsartikel.

Versandkostenfreie Artikel

Hier definierst Du, ob die angelegte Versandart, versandkostenfreie Artikel unterstützen soll.

unterstützen

Dieser Punkt lässt die Versandart bei versandkostenfreien Artikeln zu und Versandkosten werden nicht berechnet

nicht unterstützen und Versandart sperren

Hier wird bei versandkostenfreien Artikeln im Warenkorb die Versandart nicht unterstützt und steht dem Kunden somit nicht zur Verfügung, da diese von Shopware gesperrt wurde.

unterstützen, aber Versandkosten trotzdem berechnen

Bei dieser Konstellation kann der Kunde versandkostenfreie Artikel in den Warenkorb legen und die hier angelegte Versandart steht zur Verfügung. Somit werden auch für die versandkostenfreien Artikel Versandkosten berechnet.

Bestellung bei keiner verfügbaren Versandart blockieren

Im Standard können Bestellungen getätigt werden, obwohl es keine verfügbare Versandart gibt, um trotzdem Umsatz zu generieren. Grund hierfür kann sein, dass ein bestimmtes Land oder eine Zahlungsart der Versandart nicht zugeordnet wurde. Diese Situation kann jedoch mit einer kleinen Anpassung in den Grundeinstellungen verhindert werden. Im "Versandkosten-Modul" befindet sich der Punkt "Bestellung bei keiner verfügbaren Versandart blockieren". Wählst Du hier "Ja" erhält der Kunde in einer solchen Situation eine Fehlermeldung (s.Bild) und kann die Bestellung nicht abschließen.

Durch eine Änderung der Textbausteine kanns Du auch den Inhalt der Fehlermeldung schnell und einfach anpassen. Hierzu suche in den Textbausteinen nach "ShippingPaymentSelectShipping".

Bestand größer

Bezieht sich auf den Lagerbestand des einzelnen Artikels, z.B. 5. Ist der Bestand also niedriger, so wir die Versandart geblockt / ausgeblendet.

Uhrzeit von: - Uhrzeit bis

Definiere hier die genaue Zeitangabe um z.B. die Versandart "EXPRESS" nur anzubieten, wenn die Bestellung bis 15.00 Uhr bei Dir eingehen soll. Somit machst Du die Versandart nur bis 15.00 Uhr wählbar.

Gewicht von: - Gewicht bis

Ähnlich wie bei der Uhrzeit, kannst Du hier eine Gewichtsbeschränkung für die Versandart hinterlegen. Nur innerhalb dieser angegebenen Gewichtsspanne ist die Versandart für den Kunden wählbar.

Preis von: - Preis bis

Hier kann ein entsprechender Preisbereich definiert werden. Nur wenn der Warenkorb innerhalb der Preisspanne liegt, steht diese Versandart für den Kunden zur Verfügung.

Wochentage von: - Wochentage bis

Über die Pulldown-Menüs wählst Du die Tage aus, an denen die Versandart zur Verfügung stehen soll. Beim Expressversand würde man hier z.B. nur von Montags bis Freitag eintragen, da die Zustellung am Sonntag nicht möglich ist.

Feiertage sperren

Diese Funktion ermöglicht Dir verschiedene Feiertage für diese Versandart zu sperren. So kann der Kunden an den entsprechenden Tagen z.B. nicht per EXPRESS bestellen.

Hinweis: Mehrfachauswahl möglich!

Eigene Bedingungen

Über eigene Bedingungen können komplexe, individuelle Programmierungen umgesetzt werden, welche über den Standardumfang des Moduls hinausgehen. So kann z.B. eine individuelle Anforderung, die im Rahmen einer Programmierung umgesetzt wird, mit dem Standard-Versandkostenmodul verknüpft werden. Dieses Feld ist im Standard-Leistungsumfang immer leer.

Beispiele findest Du hier: Individuelle Versandkosten Bedingungen und Berechnungen

Eigene Versandkosten-Berechnung

In diesem Feld können eigene, individuelle Berechnungen definiert werden, welche nicht im Standardumfang abgefangen werden. Somit können z.B. individuelle Anforderungen, welche im Rahmen einer Programmierung umgesetzt wurden, mit dem Standard-Versandkostenmodul verknüpft werden. Dieses Feld ist im Standard-Leistungsumfang immer leer.

Beispiele findest Du hier: Eigene Berechnungen

Fallbeispiele

Beispiel Normaler Versand (Standard-Versandart)

In diesem Beispiel wird der "Standard-Versand" für den Shop erstellt (ohne besondere Angaben bzw. Einschränkungen).

Im ersten Schritt legst Du eine neue Versandart an. Fülle zunächst in der Versandkosten-Maske die Felder Name (1) mit dem Versandart Namen und das Feld Beschreibung (2) mit den entsprechenden Informationen.

Die weiteren Felder Kommentar (3) und Sortierung (4) füllst Du mit den von Dir gewünschten Daten und setzt die Versandart auf Aktiv (5).

Setze Versandkosten-Berechnung (4) nach Gewicht sowie den Versandart-Typ (5) auf Standard-Versandart. Die restlichen Einstellungen innerhalb der Konfiguration können unverändert übernommen werden und sind somit für die Standard-Versandart vorgegeben. Optionale Zahlungsart-Aufschläge (6) sollen berücksichtigt werden.

Im Reiter Versandkosten (7) brauchst jetzt nur noch die Kosten für den normalen Versand anzugeben. Dazu trägst Du im Feld Versandkosten einfach den Betrag ein, welcher als Versandkosten berechnet werden soll. Bestätige Deine Eingaben anschließend mit Speichern.

Wechsle nun in den Reiter Zahlart Auswahl (1). Damit die Versandart im Frontend überhaupt angeboten wird, musst Du jetzt die verfügbaren Zahlungsarten mit der Versandart verknüpfen. In diesem Beispiel wird die Versandart nur dann angeboten, wenn zuvor im Checkout-Prozess eine der ausgewählten Zahlungsarten (2) ausgewählt wurde. Diese Versandart soll nicht verfügbar sein, wenn die Zahlungsart Nachnahme ausgewählt ist. Aufgrund dessen steht die Zahlungsart Nachnahme immer noch in der Spalte Verfügbar (3). Speichere nachfolgend Deine Einstellungen ab.

Abschließend müsst Du die Versandart noch für die gewünschten Lieferländer freischalten. Wechsle in den Reiter Länder-Auswahl (1) und schalte die gewünschten Lieferländer frei. Die Versandart wird nur dann angeboten, wenn der Kunde im Checkout eines der unter ausgewähltes Lieferland (2) hinterlegten Länder gewählt hat. Speichere nachfolgend Deine Auswahl ab.

Hinweis: Die Versandart ist nur dann im Frontend sichtbar, wenn diese für die verfügbaren Zahlungsarten und Lieferländer entsprechend freigeschaltet wurde.

Beispiel Versand per Nachnahme (Standard-Versandart)

In diesem Beispiel wird die Versandart "Nachnahme" angelegt. Außerdem soll es für Nachnahme einen Aufschlag von 3,90 Euro geben. Die Berechnung der Versandkosten soll nach Staffeln erfolgen: 5,00 Euro bis zu einem Versandgewicht von 20 KG und 10,00 EUR ab einem Versandgewicht von 20 KG.

Im ersten Schritt legst Du eine neue Versandart an. Der Name der Versandart (1) lautet in diesem Beispiel Nachnahme. In der Beschreibung (2) soll für Kunden der aussagekräftige Hinweis Versand per Nachnahme - Barzahlung an Paketdienst erscheinen. Im internen Kommentar-Feld (3) kannst Du für Dich den Hinweis Nachnahme hinterlegen.

Da die Versandart im Checkout-Prozess an 2. Stelle auftauchen soll, musst Du die Sortierung (4) auf den Wert 2 setzen. Damit die Versandart auch im Frontend angeboten wird, muss diese noch durch setzen der Checkbox Aktiv (5) aktiviert werden.

Die Versandkosten-Berechnung (6) erfolgt nach Gewicht und der Versandart-Typ (7) ist die Standard Versandart. Da bei der Versandart Zusatzkosten (Nachnahmegebühren) anfallen, muss das Auswahlfeld Zahlungsart-Aufschlag (8) auf Immer berechnen stehen.

Um jetzt die Gewichts-Staffelung für den Versand einzurichten, gib unten im Reiter Versandkosten (9) die Staffeln von 0 - 19.999 und bei Versandkosten 5 ein. Zusätzlich muss jetzt noch die zweite Staffel von 20 - beliebig mit den Versandkosten 10 eingetragen werden. Bestätige Deine Eingaben anschließend mit Speichern.

Wechsle nun in den Reiter Zahlart Auswahl (1). Da diese Versandart im Frontend nur in Verbindung mit der Zahlungsart Nachnahme angeboten werden soll, darf in der Spalte Ausgewählt nur die Zahlungsart Nachnahme hinterlegt werden. Speichere nachfolgend Deine Einstellungen ab. Somit verknüpfst Du die Versandart 'Nachnahme exklusiv mit der Zahlungsart Nachnahme. Bestätige Deine Eingaben anschließend mit Speichern.

Im nächsten Schritt werden die Lieferländer für diese Versandart eingeschränkt. Wechsle in den Reiter Länder Auswahl (2). Da der Versand per Nachnahme nur innerhalb von Deutschland angeboten werden soll, darf in dem Feld Spalte Ausgewählt (2) als einziges nur das Lieferland Deutschland hinterlegt sein. Speichere nachfolgend Deine Einstellungen ab.

Abschließend musst Du noch die Nachnahmegebühr hinterlegen. Da es sich hier um eine Gebühr handelt, welche nur dann anfällt wenn im Checkout zuerst die Zahlungsart Nachnahme gewählt wurde, wird dieser Aufschlag auch in der Zahlungsart hinterlegt. Wechsle im Backend unter Einstellungen > Zahlungsarten in die Konfigurationsmaske der Zahlungsarten und wähle hier die Zahlungsart Nachnahme (1) aus. Unter dem Reiter Generell (2) tauchen nun die Einstellungen für die gewählte Zahlungsart auf. Hinterlege in dem Feld Zusätzliche Beschreibung (3) einen Hinweistext für anfallende Gebühren. In dem Feld Pauschaler Aufschlag (4) müssen nun die anfallenden Gebühren bei Benutzung dieser Zahlungsart hinterlegt werden. Speichere danach Deine Änderungen ab.

Tipps & Tricks

Mehrfachauswahl

Um eine Mehrfachauswahl zu treffen stehen Dir in der Tabelle folgende Möglichkeiten zur Verfügung:

1. Durch gedrückt halten der "STRG-Taste" und anklicken der Zahlungsarten kannst Du einzelne Arten markieren und über die Pfeilfunktion der Auswahl hinzufügen.

2. Durch gedrückt halten der "Shift-Taste" und anklicken der Zahlungsarten werden mehrere Arten markiert und können über die Pfeilfunktion der Auswahl hinzugefügt werden.

3. Durch Anklicken bzw. der vorher beschriebenen Methoden, kannst Du per Drag & Drop mehrere markierte Zahlungsarten gleichzeitig der Auswahl auf der rechten Seite hinzufügen.

4. Durch einen Doppelklick auf eine entsprechende Zahlungsart, wird diese auch in die Auswahl (rechte Seite) übernommen.

Versandart duplizieren

Damit Du die Versandart nicht komplett neu erstellen musst, steht Dir die Funktion Versandart duplizieren (1) zur Verfügung. Hier brauchst Du nur noch die Bezeichnung, die Zugehörigkeit und die zu unterscheidenden Einstellungen vornehmen.

Weitere interessante Artikel:

Versandart Abholung anbieten

Wenn Du die Versandart "Abholung" anbieten möchtest, soll Dein Kunde im Normalfall keine Versandkosten bezahlen. Zahlungsarten-Aufschläge sind jedoch sinnvollerweise zu entrichten. In dieser Dokumentation erklären wir Dir, wie Du die Versandart...

weiterlesen

Aufwandspauschale statt Versandkosten

Du möchtest grundsätzlich kostenlosen Versand anbieten, aber diesen durch eine Aufwandspauschale abfedern? In diesem Tutorial zeigen wir, wie das gehen kann. Im Tutorial nutzen wir dafür den Mindermengenzuschlag. Kundengruppe modifizeren...

weiterlesen

Benutzung der Paketnummern zur Sendungsverfolgung

Vorwort Dieses Tutorial zeigt Dir, wie Du Deinen Kunden einen Tracking-Link innerhalb der E-Mail-Templates zur Verfügung stellst. Somit können Deine Kunden sofort sehen, wo sich die Sendung gerade befindet. {{Achtung|'''Achtung!''' Die...

weiterlesen
€ 1,00

Preise inkl. gesetzlicher
MwSt. + Versandkosten*