Individuelle Filter & Sortierungen

Gültig ab Version:
5.3.0

Allgemeine Informationen

Mit Hilfe der individuellen Filter & Sortierung kannst Du Einfluss auf das Listing im Frontend nehmen, über die Benutzeroberfläche - ohne Programmierkenntnisse - eigene Filter & Sortierungen erstellen und diese den jeweiligen Kategorien zuteilen. In diesem Artikel erklären wir ausführlich, wie das funktioniert.

Die Einstellungen für Filter & Sortierungen sind kompatibel mit Subshops. Die Steuerung muss hier aufgrund der Logik nur anders funktionieren: In den Grundeinstellungen aktivierst Du alle Filter & Sortierungen, die Du benötigst. In den jeweiligen Kategorien, die den jeweiligen Shops zugewiesen sind, kannst du die Filter & Sortierungen dann einzeln aktivieren oder ausschließen.

Filter

Konfiguration

Die Filterfunktion kannst Du in den Grundeinstellungen unter "Storefront > Filter/Sortierungen" im Tab Filter steuern.

Grundlegende Handhabung

In der Übersicht werden Dir alle erstellten Filter angezeigt, ebenso siehst Du, welche Filter aktiv sind und ob diese in allen Kategorien angezeigt werden. Per Klick auf einen Filter kannst Du diesen auf der rechten Seite bearbeiten und anschließend speichern.

Tipp: "In allen Kategorien anzeigen" bedeutet, dass der Filter im Standard in allen Kategorien angezeigt wird, die keine individuelle Konfiguration haben. Wenn Du Filter also nur in einzelnen Kategorien ausschließen willst, solltest Du diese Option wählen. Wenn Du Filter hingegen nur in einzelnen Kategorien aktivieren willst, kannst Du diese Option deaktiviert lassen.

Im Standard sind die folgenden Filter enthalten:

  • Kategorien - Achtung: Dieser Filter gilt lediglich für die Suche. Du kannst diesen Filter durch die allgemeingültige Oberfläche zwar auch für normale Kategorien aktivieren, er wird dort aber nicht funktionieren, weil dieser Filter ausschließlich für die Suche konzipiert wurde.
  • Sofort lieferbar
  • Hersteller
  • Preis
  • Eigenschaften
  • Versandkostenfrei
  • Bewertungen
  • Gewicht (im Standard inaktiv)
  • Breite (im Standard inaktiv)
  • Höhe (im Standard inaktiv)
  • Länge (im Standard inaktiv)

Freitextfeld-Filter hinzufügen

Freitextfeld-Filter machen es möglich, nach Inhalten eines bestimmten Freitextfeldes zu filtern. Dabei ist es egal, wie die Freitextfelder konfiguriert sind.

Klicke auf den Button "Freitextfeld-Filter hinzufügen", um einen neuen Filter zu erstellen. Auf der rechten Seite erscheint dann ein neues Formular, in dem Du alle Daten hinterlegen kannst:

Hier kannst Du die folgenden Parameter eingeben:

  • Name: Vergib hier einen Namen für Deinen Filter, dieser dient nur als interner Name.
  • Aktiv: Bestimme, ob der Filter aktiv sein soll, oder nicht.
  • In allen Kategorien anzeigen: Wenn der Filter im Standard in allen Kategorien aktiv sein soll, aktiviere diese Checkbox.
  • Freitextfeld wählen: Wähle hier das Freitextfeld aus, das dem Filter als Datenquelle dienen soll.
  • Anzeigemodus: Definiere hier, wie der Filter im Frontend dargestellt werden soll. Mögliche Optionen sind: Einfachauswahl, Mehrfachauswahl, Checkbox oder Slider.
  • URL-Parameter: Definiere hier den URL-Parameter, mit dem der Filter genutzt wird. Dieser Parameter wird dann beim Filtern an die URL gehängt und ermöglicht, wie bei allen anderen Filtern auch, das Aufrufen eines bereits gefilterten Listings per URL-Aufruf.
  • Beschriftung: Hier kannst Du den Namen des Filters eingeben, der dann auch im Frontend genutzt wird.
  • Template Datei: Wenn der Filter dem ganz normalen Template-Standard entsprechen soll, kannst Du dieses Feld frei lassen. Wenn Dein Filter jedoch individueller sein soll, kannst Du ihm hier eine abweichende Template-Datei zur Verfügung stellen, welche er dann nutzt. Der Pfad muss dabei wie beim Shopware Template üblich auf dem Frontend-Ordner basieren, also zum Beispielfrontend/listing/filter/mein-filter.tpl

Kombinierten Filter hinzufügen

Kombinierte Filter nutzen einen Product Stream als Datengrundlage oder eine Produktliste, die mittels der gleichen Filter individuell erstellt werden kann, dadurch kannst Du ohne viel Aufwand Produktgruppen in einem Filter zusammenfassen.

Hier kannst Du die folgenden Konfigurationen vornehmen:

  • Name: Vergib hier einen Namen für Deinen Filter, dieser dient nur als interner Name.
  • Aktiv: Bestimme, ob der Filter aktiv sein soll, oder nicht.
  • In allen Kategorien anzeigen: Wenn der Filter im Standard in allen Kategorien aktiv sein soll, aktiviere diese Checkbox.
  • Beschriftung: Hier kannst Du den Namen des Filters eingeben, der dann auch im Frontend genutzt wird.
  • URL-Parameter: Definiere hier den URL-Parameter, mit dem der Filter genutzt wird. Dieser wird dann beim Filtern an die URL gehängt, so ist, wie bei allen anderen Filtern auch, das Aufrufen eines bereits gefilterten Listings per URL-Aufruf möglich.
  • Product Stream verwenden: Hier kannst Du einen bereits existierenden Product Stream auswählen, bei Klick auf den Filter im Frontend wird dem Kunden dann dieser Stream gefiltert.
  • Filter hinzufügen: Möchtest Du für die Filterergebnisse keine Product Streams erstellen, kannst Du die aus den Product Streams bekannten Filter nutzen, um das Filterergebnis manuell zu erstellen. Die Filter werden dann gespeichert, bei Klick auf den Filter im Frontend werden die Produkte der Kategorie dann auf die hier definierten Kriterien gefiltert und ausgegeben.

Sortierungen

Die individuellen Sortierungen geben Dir die Möglichkeit, diese im Frontend noch individueller zu gestalten und Deinen Kunden somit eine noch besser Darstellung zu präsentieren.

Konfiguration

Die Sortierungen kannst du im gleichen Modul konfigurieren, in dem auch die Filter beheimatet sind. Du erreichst es in den Grundeinstellungen unter "Storefront > Filter / Sortierungen" im Tab Sortierungen.

Grundlegende Handhabung

In diesem Modul siehst Du alle bisher erstellten Sortierungen. Bei Klick auf einen Eintrag in der Liste aktualisiert sich die Detailkonfiguration auf der rechten Seite, in der Du die Sortierung ändern und speichern kannst.

Im Standard sind folgende Sortierungen enthalten:

  • Erscheinungsdatum
  • Beliebtheit
  • Niedrigster Preis
  • Höchster Preis
  • Artikelbezeichnung
  • Beste Ergebnisse (Nicht in allen Kategorien verfügbar)

Neue Sortierung hinzufügen

Klicke auf den Button "Hinzufügen", das Formular auf der rechten Seite aktualisiert sich und Du kannst nun die folgenden Einstellungen für Deinen neuen Filter festlegen:

  • Name: Dies ist der Name der Sortierung, der auch im Frontend zur Anzeige genutzt wird.
  • Aktiv: Definiere hier, ob die Sortierung aktiv sein soll oder nicht.
  • In allen Kategorien anzeigen: Hiermit bestimmst Du, ob die Sortierung im Standard in allen Kategorien angezeigt werden soll. Dies ist dann hilfreich, wenn Du die Sortierung in der Mehrzahl deiner Kategorien einsetzen willst. Willst Du sie hingegen nur sehr speziell einsetzen, ist dies nicht von Vorteil.
  • Einstellungen: Hier kannst Du nach mehreren Kriterien sortieren: Beliebtheit, Name, Preis, Artikel-Freitextfeld, Suchrelevanz, Veröffentlichungsdatum.

Kategorieeinstellungen

Die oben erklärten Filter & Sortierungen sind, wenn Du sie konfiguriert hast, erstmal für den globalen Shop gültig. Wenn Du Einschränkungen oder abweichende Konfigurationen vornehmen möchtest, kannst Du das in den Kategorieeinstellungen tun.

Grundlegende Handhabung

Die Einstellungen sind in die Bereiche Filter und Sortierung aufgeteilt, in jeder hast Du die Möglichkeit, die Funktionen für die gewählte Kategorie individuell anzupassen, die kann zum Beispiel der Fall sein, wenn du einzelne Filter zusätzlich anzeigen willst oder andere verstecken.

Wenn du einen der beiden Funktionen über die Checkbox aktivierst, werden die jeweiligen Optionen darunter aktiviert und Du kannst die Filter bzw. Sortierungen für diese Kategorie individuell einstellen. Bei Deaktivierung setzt sich die Anzeige auf den Standard zurück, sodass du immer wieder zur Ausgangssituation zurückkehren kannst.

Mittels Filter / Sortierungen ausblenden kannst du die Funktion in der jeweiligen Kategorie komplett ausblenden.

Über den Button "Für Unterkategorien übernehmen" kannst Du Deine individuelle Anpassung der Funktion für alle Unterkategorien übernehmen.

Tipp: Per Drag-and-Drop-Symbol ganz links in der Liste der Optionen kannst Du die Filter und Sortierungen, sofern diese aktiv sind, nach Belieben sortieren, sodass die Einträge sich auch im Frontend nach dieser Reihenfolge richten.

Weitere interessante Artikel:

Benutzerverwaltung

Einleitung In der Benutzerverwaltung legst Du die Benutzer für das Backend an und steuerst die Zugriffsrechte auf Bereiche, Module und Plugins über Gruppenrichtlinien, welche Du per ACL (Access Control List) definieren kannst. Innerhalb der...

weiterlesen

Customer Streams

Customer Streams Mit Hilfe von Customer Streams kannst Du Kunden anhand von Filtern in Gruppen unterteilen, denen Du dann individuelle Inhalte ausspielen kannst. Das reicht von Einkaufswelten über Gutscheine und Newsletter bis zu den...

weiterlesen

Länder-Zonen

In den Länder-Zonen legst Du die Gebiete / Regionen fest, die Du in der Länderverwaltung einem Land (unter Gebiet) zuweisen oder in der Steuerverwaltung unter Region auswählen kannst. Anhand dieser Zonen können sehr einfach viele Länder,...

weiterlesen
€ 10,00

Preise inkl. gesetzlicher
MwSt. + Versandkosten*