Update Guide Shopware 4 auf Shopware 5

Vorwort

Das Major Update von Shopware Version 4 auf Shopware 5 ist sehr einfach und verhält sich wie jedes andere Update von Shopware. Bitte beachte aber das dies ein großer Versionssprung ist und viele Änderungen umgesetzt wurden. Aus diesem Grund solltest Du das Update nicht direkt auf einer Live-Umgebung durchführen, sondern zuerst auf einem Testsystem. Vor einem Update raten wir immer ein Backup anzulegen um dieses bei Problemen einspielen zu können.

Systemvoraussetzungen

Die Systemvoraussetzungen für Shopware 5 haben sich verändert. So wird nun die PHP Version 5.4 und die MySQL Version 5.5 vorrausgesetzt. Solltest Du eine kommerzielle Version von Shopware einsetzen, benötigst Du zusätzlich den Ioncube Loader ab Version 4.6. Da eine erneute Änderung der Systemanforderung im Lebenszyklus der Shopware 5 vorgesehen ist, empfehlen wir direkt auf die aktuell stabile Version von PHP, MySQL und Ioncube zu wechseln. Der Support für den Internet Explorer in Version <= 8 wurde für das neue Responsive Standardtemplate eingestellt. Die alte Templatebasis unterstützt wie bisher den Internet Explorer ab Version 7.

Wichtiger Hinweis: Wir empfehlen aber dringend das Update mit dem AutoUpdate Assistenten durchzuführen, da dieser zusätzlich ein Systemüberprüfungen anbietet. Ein Update auf Shopware 5 wird Dir ab Version 4.3.5/4.3.6 im Shopware Backend angeboten.

Updateprozess

Es gibt mehrere Wege ein Update auf die neue Shopware Version durchzuführen. In unserem Release Artikel sind zwei Wege beschrieben, wie Du das Update manuell durchführen können. Dieses Aktualisierung kann dann ab Shopware Version 4.2.x durchgeführt werden.

Wichtiger Hinweis: Die installierten Plugins müssen in einer SW5-kompatiblen Version vorliegen. Update niemals mit nicht kompatiblen SW5-Plugins. Sofern Du nicht kompatible SW5-Plugins installiert hast (egal ob diese deaktivert sind oder nicht), müssen diese Plugins vor dem Update komplett deinstalliert werden. Andernfalls ist das Backend bzw. der Plugin-Manager nach dem Update auf SW5 nicht mehr aufrufbar. In diesem Fall muss ein Backup zurückgespielt und das Update nochmalig durchgeführt werden. Kontrolliere die Plugins auf SW5-Kompatibilität zur Sicherheit vorab in unserem Store.

Wichtige Informationen

Responsive Template

Wenn Du auf Shopware 5 Updaten und das neue Template verwenden möchten, musst Du einige Dinge beachten. Aus diesem Grund empfehlen wir Dir auch hier diese Anpassung zuerst auf einem Testsystem durchzuführen.

Neue Thumbnailgrößen

Das neue Responsive Template verwendet neue Bildgrößen im Frontend, damit immer das richtige Bild in der korrekten Größe im Frontend ausgegeben wird. Aus diesem Grund musst Du nach dem Wechsel auf das neue Template folgende Thumbnailgrößen im Backend im Medienmanger bei den Alben definieren. Bitte achte darauf, die alten Größen zu löschen. (Rechte Maustaste auf die Thumbnailgröße)

Album Thumbnail Größen
Einkaufswelten 800x800 1280x1280 1920x1920
Banner 800x800 1280x1280 1920x1920
Artikel 200x200 600x600 1280x1280
Blog 200x200 600x600 1280x1280

Anschließend sollten die neuen Thumbnailgrößen generiert werden. Dies kannst Du direkt im Backend im Medienmanger durchführen. Wir empfehlen jedoch gerade bei größeren Artikelmengen die Generierung über die Shopware Consolen-Tools mit dem Befehl: sw:thumbnail:generate durchzuführen.

Nachdem Du alle Thumbnails generiert hast, prüfe bitte folgende Bereiche und ändere bei Bedarf die verwendete Thumbnailgröße:

  • Produktexporte
  • E-Mail Templates ($details.image.src.1 durch $details.image.src.0 ersetzen)
  • Dokumente wie Rechnungen etc.

Additionaltext / Zusatztext bei Varianten

In Shopware 4 wurden die Varianten-Zusatztexte, wie z.B. "XL grün", beim Erstellen der Varianten erzeugt und in das jeweilige Feld geschrieben. Mit Shopware 5 sollte das Feld leer bleiben. In dem Fall generiert Shopware die Zusatztexte dynamisch im Frontend in der jeweils passende Sprache. Um alle Artikel auf die neue Funktion umzustellen, sollte in der Datenbank das "additionaltext"-Feld geleert werden. Hierzu kann folgendes SQL-Statement genutzt werden, welches in der Datenbank ausgeführt werden kann:

 
UPDATE s_articles_details SET `additionaltext` = '';
UPDATE s_article_configurator_templates SET `additionaltext` = '';
 

Weitere Änderungen

Anmeldung / Registrierung

  • Straße + Hausnummer wurden zu einem Feld zusammengeführt
  • Zusätzlich zwei Adress-Zusatzfelder (auch als Pflichtfeld konfigurierbar)
  • Weitere Konfiguration der allgemeinen Felder

Varianten / Konfigurator

  • Standard / Auswahl + Typ: Bild (NEU) (Tabellen-Ansicht entfernt)
  • Eigener Deep-Link zu jeder Variante
  • Prüfung Lagerbestand und Aktiv-Status + optionale Ausblendung von Varianten
  • Berücksichtigung in Kategorien bei Ab-Preisen
  • Zusatztexte aus Gruppen und Optionsbezeichnung automatisch erstellen lassen
  • Definition Brutto/Netto Auf- oder Abschlag je Option

Listing und Kategorien

  • Im Listing wird nun immer der günstigste bestellbare Preis als Ab-Preis dargestellt.
  • Kategorien besitzen eine Einstellung „Produktlayout“

Filter

  • Mehrfachauswahl möglich, auch über verschiedene Filtergruppen hinweg
  • Preis-Filter als Slider (Preisspanne des jeweiligen Listings wird automatisch in 20 Schritte gesplittet)
  • Der Filter nach Farben / Mustern kann mit kleinen Thumbnails eben dieser Farben / Muster bestückt werden
  • Gewählte Eigenschaften werden als Labels angezeigt, welche jederzeit wieder (einzeln oder komplett) entfernt werden können
  • Anwenden der Auswahl erfolgt erst nach Klick auf „x Produkte anzeigen“-Button, wobei das ‚x‘ dynamisch die Anzahl der zu erwartenden Ergebnisse anzeigt

E-Mail Vorlagen

  • Zentraler Header + Footer für E-Mail-Vorlagen

Statistiken

  • Auswertung aufgeschlüsselt nach Device

Theme-Konfiguration

  • Farben und Größen können im Detail angepasst werden, die Verwendung von LESS-Variablen ist hier möglich
  • Einfaches Wechseln des Logos und des FavIcons
  • Offcanvas-Warenkorb statt des Modalfensters verwenden
  • Suche standardmäßig auf Mobile fokussieren
  • Linke Kategorie-Sidebar auf Kategorieseiten anzeigen
  • Minimale Header & Footer im Checkout anzeigen
  • Inifinite Scrolling für Kategorieseiten verwenden
  • Zoomfaktor für den Artikelzoom auf der Detailseite ist komplett anpassbar
  • Weitere CSS- und JavaScript-Dateien können direkt im Theme definiert werden

Cache + Template-Cache

  • Unterscheidung zwischen Produktiv- und Bearbeitungsmodus
  • HTTP-Cache für den Produktiveinsatz freigegeben
  • Cache-Warmer zum schnellen Aufbau des Caches
  • Template-Konfiguration direkt über das Backend
  • Farben, Schriftbild, Logo etc. lassen sich direkt ohne Programmierkenntnisse anpassen
  • Tiefergehende Anpassungen über LESS & Variablen möglich
  • Automatisches Zusammenführen und Komprimieren von Stylesheets und JavaScripts

Einkaufswelten

  • Gerätetyp abhängig spezifisch
  • Vollständig Responsive
  • Duplizieren von Einkaufswelten
  • Einfügen und Löschen von Zeilen in bestehenden Einkaufswelten
  • Einkaufswelten können in anderen Einkaufswelten wiederverwendet werden
  • „Storytelling“ ab Shopware Professional
  • Landingpages Gerätespezifisch konfigurierbar

Mehrfach-Änderung

  • Vormals „Advanced Feature“ - nun Standard-Bestandteil

Suchmaschinen Optimierung (SEO)

  • Shopseiten/Formulare: Limitierbar auf ein oder mehrere Shops
  • Shopseiten/Formulare: SEO-URLs können vom Aufbau individualisiert werden
  • Shopseiten/Formulare: Meta-Daten definierbar
  • SEO allg.: Seite nicht gefunden – Status Code und Ziel einstellbar
  • SEO allg.: Paginierte Seiten (rel=next & rel=prev)
  • SEO allg.: mehrfache h1-Tags durch div Container ersetzt
  • SEO allg.: Bilder haben jetzt überall img-title und alt

Plugin-Manager

  • Download, Installation und Hinzufügen der Lizenz in einem Schritt (automatisch) (auch Batch –> mehrere Plugins in einem Schritt integrieren)
  • Download großer Plugins (wie Demodaten) mit Fortschrittsanzeige
  • Warnung im Backend vor auslaufenden Testlizenzen und Anzeige des gültig-bis Datums im Plugin Manager

Weitere Anpassungen

  • ESD deaktivierbar (Hinweistext und Link in „Mein Konto“)
  • Textbausteine können direkt in einem Fenster in alle Sprachen übersetzt werden
  • VRRL Einstellungen standardmäßig in den Grundeinstellungen
  • Komplette Überarbeitung der „Bestellung ohne Kundenkonto“
  • Performanceverbesserung der Kategoriefilter
  • unterstützung chinesischer und kyrillischer Schriftzeichen

After Update Wizard

  • Vorhandene Lizenzen werden auf Wunsch direkt auf Shopware 5 Lizenzen umgezogen
  • Subscriptions mit weniger als 3 Monaten Restlaufzeit werden zu 3 Monatiger Trial Subscription geupgraded

Weitere interessante Artikel:

Shopware aktualisieren / updaten

Backups erstellen Bevor Du Shopware updatest, '''erstelle in jedem Fall ein Backup''', nur so kannst Du bei Problemen einfach wieder den Betrieb aufnehmen! Plugin Kompatibilität - WICHTIG Stelle '''vor''' dem Update sicher, dass alle...

weiterlesen

First Run Wizard

Einleitung Der First Run Wizard leitet Dich durch die Ersteinrichtung Deiner neuen Shopware Installation. Hier werden grundlegende Dinge im Shop eingerichtet sowie bei Bedarf eine Shopware-ID registriert. Der First Run Wizard wird nur bei...

weiterlesen

Updatepakete von Shopware 4.0.1 bis Shopware 4.2.4

Updatepakete von Shopware 4.0.1 bis Shopware 4.2.4 In diesem Wiki-Artikel findest Du die Links zu den Updatepaketen von Shopware 4.0.1 bis hin zu Shopware 4.2.4. Mit diesen Updatepaketen kannst Du deinen Shop problemlos auf das Update zu...

weiterlesen
€ 32,00

Preise inkl. gesetzlicher
MwSt. + Versandkosten*