Umsetzung Verbraucherrecht (VRRL) ab 13.6.2014

Gültig ab Version:
5.0.0

Vorwort

Seit dem 13. Juni 2014 tritt das neue Gesetz zur Umsetzung der Verbraucherrechtrichtline in Kraft. In diesem Wiki-Artikel geht es nicht um die inhaltliche sondern ausschließlich um die technische Umsetzung der Widerrufsrecht-Reform in Shopware.

Seit Shopware 5.0.0 ist diese Funktion im Core integriert und unter Einstellungen > Grundeinstellungen > Storefront > Bestellabschluss zu finden, die beiden Konfigurationen sind:

  • Checkbox zum Widerrufsrecht bei ESD Artikeln anzeigen
  • Artikel-Freitextfeld für Dienstleistungensartikel

Wird die Option für ESD-Artikel gesetzt und ein ESD Artikel gekauft, so wird eine entsprechende Checkbox mit einem Hinweis zum verfallenden Rückgaberecht im Bestellabschluss angezeigt.

Beim Dienstleistungsartikel muss ein Attribut angegeben werden, welches dann als boolscher Wert (Checkbox) behandelt werden sollte. Wird in einem Artikel im Warenkorb dort ein Wert vorgefunden, so wird eine weitere Checkbox im Checkout bezüglich des erlischendem Widerrufsrechts ausgegeben.

Weitere Informationen und Whitepaper:

Gehen Sie also alle Punkte und Prozesse im Detail durch, so dass Sie die rechtlichen und technischen Anpassungen zum Stichtag 13.06.2014 umsetzen / umgesetzt haben. Hierzu gehören beispielsweise:

  • Anpassung der Widerrufsbelehrung (Prüfung nach Ausnahmen z.B. ESD-Artikel) + ggf. AGB (Pflichtinformationen)
  • Entfernung des Standard-Formulars "Rückgabe" (falls vorhanden)
  • Einbau / Verlinkung eines Widerrufs-Formulars
  • Definition einer Zahlungsart/-mittel für Rückerstattungen
  • weitere Informationen können Sie im Detail der o.g. Quellen entnehmen
  • Bereitstellung des Widerrufsformulars

Anpassen des Textbaustein auf der Checkoutseite

Sofern Sie von dieser Änderung betroffen sind, können Sie diese Abfragen über den Textbausteins ConfirmTextRightOfRevocationNew auf der Bestellabschluss-Seite hinzufügen. Sofern Sie ein original Shopware-Template einsetzen, müssen Sie keine Änderungen am Template vornehmen.

Angepasste Widerrufsbelehrung für bestimmte Versand- und Zahlungsarten oder Artikel

Der Gesetzgeber verlangt für normale Warenlieferungen mit einem normalen Postversand eine andere Widerrufsbelehrung als für Artikel welche mit einer Spedition versendet werden. Hierfür kann bei den original Emotion-Templates auf der Bestellabschluss –Seite der Textbaustein ConfirmTextRightOfRevocationNew in der Textbaustein Verwaltung im Backend angepasst werden. In diesem Textbaustein muss zusätzlich noch ein gültiger Link zum Muster-Widerrufsformular in PDF-Form hinterlegt werden.

Durch Smarty-Abfragen können hier individuelle Widerrufsbelehrungen in den Textbaustein ConfirmTextRightOfRevocationNew (1) hinterlegt werden. Nachfolgend ein paar Beispiele aus der Praxis. Kopieren Sie den gewünschten Smarty-Code direkt in das Feld Wert (2) und klicken Sie nachfolgend auf Update (3). Sobald Sie den Cache geleert haben, taucht die Smarty-Abfrage auf der Bestellabschluss-Seite auf.

Hinweis: Die Änderungen an dem Textbaustein im Frontend werden erst nach leeren des Cache sichtbar.

Spezielle Widerrufsbelehrung für eine Zahlungsart

In diesem Beispiel wird der Name der Zahlungsart Vorkasse abgefragt:

 
{if $sUserData.additional.payment.description == "Vorkasse"}
  Abweichende <a href="http://meinshopwareshop.de/wrb" data-modal-height="500" data-modal-width="800">Widerrufsbelehrung</a> für die Zahlart Vorkasse.
{else}
  Normale <a href="http://meinshopwareshop.de/wrb" data-modal-height="500" data-modal-width="800">Widerrufsbelehrung</a>
{/if}
 

Sofern Sie Sprachsubshops einsetzen, müssen Sie anstatt den Namen die ID der Zahlungsart werden Ihnen in Klammern hinter den Zahlungsarten (1) angezeigt.

In diesem Beispiel wird eine abweichende Widerrufsbelehrung für die Zahlungsart mit der ID 4 (Rechnung) abgefragt:

 
{id $sUserData.additional.payment.id == "4"}
  Abweichende <a href="http://meinshopwareshop.de/wrb_zahlart" data-modal-height="500" data-modal-width="800">Widerrufsbelehrung</a> für die Zahlart ID 4 (Rechnung)
{else}
  Normale <a href="http://meinshopwareshop.de/wrb" data-modal-height="500" data-modal-width="800">Widerrufsbelehrung</a>
{/if}
 

Spezielle Widerrufsbelehrung für eine Versandart

Mit dieser Abfrage erscheint eine abweichende Widerrufsbelehrung, wenn der Name der Versandart Palettenversand ist:

 
{if $sDispatch.name == "Palettenversand"}
 <p>Abweichende <a href="http://meinshopwareshop.de/wrb_versandart" data-modal-height="500" data-modal-width="800">Widerrufsbelehrung</a> für die Versandart Palettenversand.</p>
{else} 
 <p>Normale <a href="http://meinshopwareshop.de/wrb" data-modal-height="500" data-modal-width="800">Widerrufsbelehrung</a>.</p>
{/if}
 

Sofern Sie Sprachsubshops einsetzen, müssen Sie anstatt den Namen die ID der Versandart abfragen. Sie finden die Id in der Datenbank-Tabelle s_premium_dispatch (1) in der Spalte id (2).

In diesem Beispiel wird die Versandart mit der ID 9 abgefragt:

 
{if $sDispatch.id == "9"}
  <p>Abweichende <a href="http://meinshopwareshop.de/wrb_versandart" data-modal-height="500" data-modal-width="800">Widerrufsbelehrung</a> für die Versandart mit der ID 9.</p>
{else} 
  <p>Normale <a href="http://meinshopwareshop.de/wrb" data-modal-height="500" data-modal-width="800">Widerrufsbelehrung</a>.</p>
{/if}
 

Spezielle Widerrufsbelehrung für einen ESD-Artikel

Diese Abfrage wirft eine abweichende Widerrufsbelehrung aus sobald sich ein ESD-Artikel im Warenkorb befindet:

 
{$esd = false}
{foreach $sBasket.content as $basketItem}
  {if $basketItem.esdarticle}{$esd = true}{/if}
{/foreach}
 
{if $esd}
  <p>Abweichende <a href="http://meinshopwareshop.de/wrb_esd" data-modal-height="500" data-modal-width="800">Widerrufsbelehrung</a> für ESD-Artikel.</p>
{else}
  <p>Normale <a href="http://meinshopwareshop.de/wrb" data-modal-height="500" data-modal-width="800">Widerrufsbelehrung</a>.</p>
{/if}
 

Spezielle Widerrufsbelehrung für einen Abo-Artikel

Mit dieser Abfrage können Sie eine Abweichende Widerrufsbelehrung anzeigen lassen, sobald sich ein ABO-Artikel im Warenkorb befindet.

 
{$aboCommerce = false}
{foreach $sBasket.content as $basketItem}
  {if $basketItem.aboCommerce}{$aboCommerce = true}{/if}
{/foreach}
 
{if $aboCommerce}
   <p>Abweichende <a href="http://meinshopwareshop.de/wrb_abo" data-modal-height="500" data-modal-width="800">Widerrufsbelehrung</a> für ABO-Artikel.</p>
{else}
   <p>Normale <a href="http://meinshopwareshop.de/wrb" data-modal-height="500" data-modal-width="800">Widerrufsbelehrung</a>.</p>
{/if}
 

Spezielle Widerrufsbelehrung für einen Artikel welcher ein Freitextfeld gesetzt hat

Diese Abfrage zeigt eine abweichende Widerrufsbelehrung an, sobald sich ein Artikel im Warenkorb befindet, bei welchem das Artikel-Freitextfeld 9 (attr9) gesetzt ist.

 
{$attr9 = false}
{foreach $sBasket.content as $basketItem}
  {if $basketItem.additional_details.attr9}{$attr9 = true}{/if}
{/foreach}
 
 
{if $attr9}
    <p>Abweichende <a href="http://meinshopwareshop.de/wrb_attr9" data-modal-height="500" data-modal-width="800">Widerrufsbelehrung</a> f&uuml;r Artikel mit Attributfeld</p>
{else}
    <p>Normale <a href="http://meinshopwareshop.de/wrb" data-modal-height="500" data-modal-width="800">Widerrufsbelehrung</a>.</p>
{/if}
 

Impressum

Kontrollieren Sie, ob in Ihrem Impressum und in den Stammdaten der Shopeinstellungen eine gültige Telefonnummer hinterlegt ist.

Zahlungsart ohne Aufschlag bereitstellen

Achten Sie darauf, dass Sie eine Zahlungsart anbieten, welche ohne einen Aufschlag nutzbar ist. Sie können die Aufschläge direkt in den Zahlungsarten im Backend hinterlegen.

Produkt-Lieferzeiten auf der Artikeldetail-Seite

Bei Produkten, welche nicht sofort lieferbar sind (z.B. Dropshipping-Produkte), müssen Sie in den Artikelstammdaten im Backend eine gültige Lieferzeit in Tagen hinterlegen. Weitere Informationen zu den Lieferzeiten in Tagen finden Sie in unserem Wiki.

Lieferzeiten des Logistikpartnes

Hinterlegen Sie bei den einzelnen Versandkosten in dem Feld Beschreibung die Lieferzeiten des Logistikpartners. Weitere Informationen zu den Versandkosten finden Sie in unserem Wiki.

Widerrufsformular auf dauerhaften Datenträger bereitstellen

Das Widerrufsformular muss nach Vertragsabschluss auf einem dauerhaften Datenträger dem Verbraucher zugestellt werden. Dies kann in Shopware z.B. per E-Mail-Anhang zusammen mit der Bestellbestätigung (sORDER) umgesetzt werden. Weitere Informationen zur Anpassung der eMail-Vorlage der Bestellbestätigung finden Sie in unserem Wiki.

Keine überteuerten Mehrwertdienstnummern

Achten sie darauf, dass in dem Texbaustein sFooterServiceHotline im Footer keine teuren 0900- oder 0180-Telefonnummern hinterlegt sind. Den Textbaustein können Sie in der Textbaustein-Verwaltung im Backend von Shopware anpassen.

Rückgabe-Formular im Footer

Sie können den Link zum Rückgabe-Formular im Footer ganz leicht entfernen. Hierbei handelt es sich um einen Link welchen Sie über die Shopseiten-Verwaltung im Backend unter Inhalte > Shopseiten > Unten (Spalte 1) > Rückgabe. Weitere Informationen zu den Shopseiten finden Sie in unserem Wiki.

Hinweis auf zusätzliche Entgeldforderung bei Zahlungsart Nachnahme

Bei der Zahlungsart Nachnahme muss eine zusätzlicher Hinweis bzgl. der zusätzlichen Entgeldforderung seitens des Logistikunternehmens bei Nachname ausgegeben werden. Dieser Hinweis muss auf der Checkoutseite unter der Gesamtsumme erscheinen. Dies ist ganz leicht realisierbar. Sie können den geforderten Hinweis auf das zusätzliche Entgeld über die Länder-Beschreibung hinzufügen.
€ 1,00

Preise inkl. gesetzlicher
MwSt. + Versandkosten*