English version

Minor / Bugfix-Update 4.2.x auf 4.3.6

Informationen

Dieses Update-Paket ist kumulativ und beinhaltet verschiedene Fehler-Korrekturen und benötigt als Voraussetzung mindestens Shopware 4.2.x.

Um festzustellen, welche Shopware-Version Sie derzeit im Einsatz haben und ob Sie das Update benötigen, können Sie einfach den Dialog "Über Shopware" im Shopware Backend aufrufen. Dort wird die Versionsnummer, die Sie aktuell im Einsatz haben, angezeigt.


Achtung - Bitte stellen Sie sicher, dass Sie alle Update-Schritte unter "Update per Browser" oder "Update per Konsole" korrekt ausgeführt haben.

Art des Releases:
Minor / Bugfix
Voraussetzung:
Mindestens Shopware 4.2.x
Projekt-Status:
Verfügbar
Release-Zeitpunkt:
02.04.2015 - 15:20
Bei Einsatz von Shopware 4.3.x
wird Ihnen das Update über das neue Auto-Update-System angeboten. Sollte es beim Auto-Update Probleme geben, so können Sie auch auf das manuelle Updatepaket zurückgreifen

Entwickler-Infos - Alle Änderungen, die die Code-Basis von Shopware betreffen, werden zentral in der Datei UPGRADE.md beschrieben.

4.3.6

Sicherheitsupdate Symfony 2

Dieses Update beinhaltet Sicherheitsupdates für die externe Bibliothek Symfony 2 die in Shopware verwendet wird.

4.3.5

Vorbereitungen für 5.0.0

Diese Version implementiert weitere Überprüfungen um das Update auf Shopware 5 über den Auto-Update-Mechanismus zu verifizieren.

4.3.3

Wichtige Plugininformation

Die bisher im Core integrierten Plugins Facebook und Google werden in der nächsten Shopware Major Version aus dem Core entfernt. Bitte verwenden Sie deshalb schon jetzt die neuen Plugins Google und Facebook aus unserem Community Store.

4.3.2

Wichtiges Sicherheitsupdate

Dieses Release enthält ein wichtiges Sicherheitsupdate. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

4.3.1

Standardkonfiguration geändert

Die Standardkonfiguration "showException" des Errorreportings wurde auf "false" gestellt. Hierdurch werden standardmäßig keine detaillierten Fehlermeldungen im Frontend angezeigt. Dies ist für Produktivsysteme empfohlen. Die detaillierten Fehlermeldungen können wie bisher in den Logs eingesehen werden. Sollten Sie diese nicht wünschen, können Sie die Option wie gewohnt in der config.php Überschreiben.
'front' => array('showException' => true)


Wartungsmodus Subshopfähig

Der Wartungsmodus kann nun für jeden Subshop individuell konfiguriert werden.


Fehlerbericht

Der Fehlerbericht, der von Shopware im Fehlerfall an den Shopbetreiber verschickt wird, enthält nun detailliertere Daten und Informationen um einen möglichen Fehler schneller identifizieren zu können.

4.3.0

Was ist neu in Shopware 4.3

Shopware 4.3 Release Informationen


Upgrade Guide Informationen

Upgrade Guide for Developers


Weitere Änderungen in Shopware 4.3

Über die Update API werden zusätzlich anonymisiert, technische Informationen wie z.B die PHP und MySQL Version an Shopware Übertragen, um die Qualität und Kompatibilität unserer Updates zu gewährleisten. Sofern Sie dies nicht wünschen, können Sie die Funktion in den Shopware Grundeinstellungen deaktivieren.

4.2.2

Neue ESD Download Konfigurationen

Neben den bisherigen Downloadmlglichkeiten über einen direkten Dateilink und über PHP können jetzt in den Grundeinstellungen die Optionen X-Sendfile(Apache) und X-Accel(Nginx) verwendet werden. Mit den neuen Optionen können auch größere Datenmengen sicher zum Download angeboten werden. Weitere Informationen erhalten Sie hier: ESD Wiki Artikel


Tell-A-Friend

Die Funktion Tell-A-Friend ist nach dem Update standardmäßig inaktiv. Über die Grundeinstellungen kann die Funktionalität jedoch mit der Option "Artikel weiterempfehlen anzeigen" Subshop spezifisch aktiviert werden.


Double-Opt-In für Newsletter Anmeldungen

Newsletter Anmeldungen können jetzt optional via Double-Opt-In abgesichert werden. Im Standard ist diese Option (Double-Opt-In für Newsletter-Anmeldungen) in den Grundeinstellungen deaktiviert.


4.2.0

Was ist neu in Shopware 4.2

Shopware 4.2 Release Informationen


Upgrade Guide Informationen

Upgrade Guide for Developers


4.1.4

SEPA Lastschrift

Neben dem bisherigen Standard Lastschriftverfahren, gibt es nun zusätzlich die Möglichkeit das SEPA-Lastschriftverfahren zu wählen. Dieses Verfahren ersetzt bis zum 01. Februar 2014 das bisherige Lastschriftverfahren. Weitere Informationen und eine Dokumentation wie Sie das SEPA-Lastschriftverfahren korrekt konfigurieren, finden Sie in unserem Wiki.


Fallback Zahlungsart

Das Verhalten der Fallback Zahlungsart hat sich verändert. Sobald keine andere Zahlungsart verfügbar ist, wird ab nun immer die Zahlungsart verwendet die in den Grundeinstellungen im Feld Fallback-Zahlungsart(ID) definiert ist. Sogar dann wenn diese Zahlungsart selbst inaktiv oder durch das Risk-Management eingeschränkt ist.


Entwickler-Info: Doctrine Paginator

Wenn Sie in Ihren Plugins den Doctrine Paginator verwenden, sollten Sie ab jetzt die neue Standard-Methode
$paginator = Shopware()->Models()->createPaginator($query); verwenden.
Weitere Informationen finden Sie schon jetzt in unserem Upgrade Guide zur Version 4.2.0


4.1.3

Grundeinstellungen

Die Grundeinstellungen wurden erweitert, sodass die Einstellungen ab jetzt Sprachshop-spezifisch getätigt werden können. Dies hat den Vorteil, das Text-Konfigurationen sprachspezifisch Übersetzt / angepasst werden können.

Alle Checkboxen in den Grundeinstellungen sowie in den Pluginkonfigurationen wurden durch Comboboxen ersetzt. Dies hat den Vorteil, dass die Einstellungen differenzierter getätigt werden können. Dies bezieht sich besonders auf den Konfiguration von Sprache/Subshops. Neben Ja / Nein, kann nun ein dritter Wert: Vererbt ausgewählt werden. Wenn diese Option gewählt wurde, wird die Einstellung vom zugeordneten Haupt/Subshop verwendet.


HTTP-Cache

Es wurde ein neuer Cronjob implementiert, der die Dateien des HTTP-Caches optional auf dem File-System entfernen kann. Dieser bietet somit den Vorteil, z.B. nachts automatisiert, den gesamten HTTP-Cache leeren zu lassen. Im Auslieferungszustand ist der Cronjob bereits aktiviert und die Ausf�hrung auf 3:00 Uhr definiert. Nat�rlich kann der Cronjob in den Grundeinstellungen deaktiviert werden.


Backend Komponenten

Mit dem 4.1.3 Release stehen ab sofort die neuen Shopware Backend-Komponenten zur Verfügung. Diese Komponenten sollen zukünftig das Leben eines Shopware-Entwicklers um ein Vielfaches vereinfachen. Bereits durch ein paar Handgriffe ist es mit den neuen Komponenten möglich, eine vollständige Backend-Applikation zu implementieren, ohne professionelle Vorkenntnisse in Ext JS zu besitzen. Die Komponenten sind darauf ausgelegt mit nur wenig Aufwand möglichst schnell Resultate zu erzielen, bieten jedoch durch eine einheitliche API viele Möglichkeiten zur Individualisierung der eigenen Applikation. Zusätzlich Übernehmen die Backend-Komponenten das komplette Event-Handling ihrer Applikation, so dass der Fokus der Entwicklung vollständig auf der Optimierung der Usabilität gelegt werden kann. Weitere Informationen werden in kü,rze im Wiki zur Verfügung stehen.

Achtung - Wir empfehlen auf jeden Fall im Vorfeld ein Datenbank-Backup und ein File-System-Backup zu erstellen

1

Schritt 1: Entpacken und hochladen

Entpacken Sie das Zip-Archiv und kopieren Sie alle Dateien per FTP über Ihre Shopware Installation - Überschreiben Sie die bestehenden Dateien.

2

Schritt 2: Wartungsseite

Nachdem Sie die Dateien erfolgreich hochgeladen haben, erscheint automatisch die Wartungsseite in ihrem Shop.

Rufen Sie nun im Browser Ihren Shop mit dem Suffix
/recovery/update/index.php auf. Z.B. http://www.ihr-shop.de/recovery/update/index.php

3

Schritt 3: Update im Browser durchführen

Folgen Sie nun den Angaben im Updater
Bei Shops mit größeren Datenbest�nden kann der Schritt der Datenbank Migration längere Zeit in Anspruch nehmen.

4

Schritt 4: Aktualisierung abschließen

Zum Schluß, müssen Sie den Ordner /update-assets aus Ihrem Shopverzeichnis entfernen.

5

Schritt 5: Browser-Cache leeren

Bevor Sie das Backend aufrufen löschen Sie bitte den Cache Ihres Browsers (Cache & Offline Website Daten)

6

Schritt 6: Cache leeren

Rufen Sie das Backend auf und leeren Sie die folgenden Caches im Modul unter "Einstellungen -> Shopcache leeren"

  • Shopware Konfiguration
  • Smarty-Template-Cache
  • Http-Proxy-Cache
  • Proxies und Meta-Daten

Rufen Sie das Frontend auf und prüfen Sie die Funktionalität - Sollten hier Probleme auftauchen, löschen Sie zusätzlich den Inhalt der folgenden Ordner:

  • /cache/general
  • /cache/templates
  • /cache/doctrine/proxies
  • /cache/doctrine/attributes
7

Update-FAQ

Sollten Sie Probleme nach dem Update feststellen, könnten Ihnen unsere Update-FAQs weiterhelfen.

Achtung - Wir empfehlen auf jeden Fall im Vorfeld ein Datenbank-Backup und ein File-System-Backup zu erstellen

1

Schritt 1: Entpacken und hochladen

Entpacken Sie das Zip-Archiv und kopieren Sie alle Dateien per FTP über Ihre Shopware Installation - Überschreiben Sie die bestehenden Dateien.

2

Schritt 2: Update starten

Wechseln Sie in den Ordner /recovery/update und starten Sie den Updatevorgang mit dem Befehl php bin/update.php

3

Schritt 3: Update durchfü,hren

Bestätigen Sie den Start des Updates mit einer beliebigen Taste. Der Updatevorgang startet.

4

Schritt 4: Aktualisierung abschließen

Löschen Sie nachdem der Updatevorgang abgeschlossen wurde, den Ordner /update-assets aus dem Shopverzeichnis.

5

Schritt 5: Browser-Cache leeren

Bevor Sie das Backend aufrufen löschen Sie bitte den Cache Ihres Browsers (Cache & Offline Website Daten)

6

Schritt 6: Cache leeren

Rufen Sie das Backend auf und leeren Sie die folgenden Caches im Modul unter "Einstellungen -> Shopcache leeren"

  • Shopware Konfiguration
  • Smarty-Template-Cache
  • Http-Proxy-Cache
  • Proxies und Meta-Daten

Rufen Sie das Frontend auf und prüfen Sie die Funktionalität - Sollten hier Probleme auftauchen, löschen Sie zusätzlich den Inhalt der folgenden Ordner:

  • /cache/general
  • /cache/templates
  • /cache/doctrine/proxies
  • /cache/doctrine/attributes
7

Update-FAQ

Sollten Sie Probleme nach dem Update feststellen, könnten Ihnen unsere Update-FAQs weiterhelfen.

Alle Änderungen finden Sie auch auf Github: Zum Shopware 4 Github-Repository

Lade Bugtracker...