English version

Major Version 5.0.0

Informationen

Dieses Update-Paket ist kumulativ und beinhaltet Fehler-Korrekturen und neue Features. Als Voraussetzung wird mindestens Shopware 4.2.x benötigt.

Um festzustellen, welche Shopware-Version Sie derzeit im Einsatz haben und ob Sie das Update benötigen, können Sie einfach den Dialog "Über Shopware" im Shopware Backend aufrufen. Dort wird die Versionsnummer, die Sie aktuell im Einsatz haben, angezeigt.

Wichtige Änderungen und weiterführende Informationen finden Sie in den nächsten Tabreitern.

Wichtige Updateinformationen

Weiterführende Updateinformationen finde Sie in dem Update Guide von Shopware 4 auf Shopware 5.

Demodaten
Demodaten können zu Evaluierungszwecken direkt in Shopware 5 im neuen First Run Wizard oder im Pluginmanager heruntergeladen werden. Bitte beachten Sie, dass diese nicht als Ausgangsbasis für den Aufbau eines Shops genutzt werden sollten.
Legacy Template
Standardmäßig ist die alte Templatestruktur wieder enthalten, Sie benötigen kein extra Package mehr um die alten Templates zu verwenden. Der Support für das alte Template endet mit der Version 5.2.. Mehr Informationen über das Legacy Template finden Sie in unseren Dev Docs.

Art des Releases:
Major
Projekt-Status:
Verfügbar
Release-Zeitpunkt:
27.04.2015 - 12:00 Uhr
Bei Einsatz von Shopware 4.3.x
wird Ihnen das Update über das Auto-Update-System angeboten. Sollte es beim Auto-Update Probleme geben, so können Sie auch auf das manuelle Updatepaket zurückgreifen.

Entwickler-Infos - Alle Änderungen, die die Code-Basis von Shopware betreffen, können zentral in der Datei UPGRADE.md im Release oder im Upgrade Guide eingesehen werden.

5.0.0

Veränderte Systemvoraussetzungen

Die Systemvoraussetzungen für Shopware 5 haben sich verändert. So wird nun die PHP Version 5.4 und die MySQL Version 5.5 vorrausgesetzt. Sollten Sie eine kommerzielle Version von Shopware einsetzen, benötigen Sie zusätzlich den Ioncube Loader ab Version 4.6. Da eine erneute Änderung der Systemanforderung im Lebenszyklus der Shopware 5 vorgesehen ist, empfehlen wir direkt auf die aktuell stabile Version von PHP, MySQL und Ioncube zu wechseln. Der Support für den Internet Explorer in Version <= 8 wurde für das neue Responsive Standardtemplate eingestellt. Die alte Templatebasis unterstützt wie bisher den Internet Explorer ab Version 7.

Anmeldung / Registrierung

  • Straße + Hausnummer wurden zu einem Feld zusammengeführt
  • Zusätzlich zwei Adress-Zusatzfelder (auch als Pflichtfeld konfigurierbar)
  • Weitere Konfiguration der allgemeinen Felder

Varianten / Konfigurator

  • Standard / Auswahl + Typ: Bild (NEU) (Tabellen-Ansicht entfernt)
  • Eigener Deep-Link zu jeder Variante
  • Prüfung Lagerbestand und Aktiv-Status + optionale Ausblendung von Varianten
  • Berücksichtigung in Kategorien bei Ab-Preisen
  • Zusatztexte aus Gruppen und Optionsbezeichnung automatisch erstellen lassen
  • Definition Brutto/Netto Auf- oder Abschlag je Option

Filter

  • Mehrfachauswahl möglich, auch über verschiedene Filtergruppen hinweg
  • Preis-Filter als Slider (Preisspanne des jeweiligen Listings wird automatisch in 20 Schritte gesplittet)
  • Der Filter nach Farben / Mustern kann mit kleinen Thumbnails eben dieser Farben / Muster bestückt werden
  • Gewählte Eigenschaften werden als Labels angezeigt, welche jederzeit wieder (einzeln oder komplett) entfernt werden können
  • Anwenden der Auswahl erfolgt erst nach Klick auf „x Produkte anzeigen“-Button, wobei das ‚x‘ dynamisch die Anzahl der zu erwartenden Ergebnisse anzeigt

E-Mail Vorlagen

  • Zentraler Header + Footer für E-Mail-Vorlagen

Statistiken

  • Auswertung aufgeschlüsselt nach Device

Theme-Konfiguration

  • Farben und Größen können im Detail angepasst werden, die Verwendung von LESS-Variablen ist hier möglich
  • Einfaches Wechseln des Logos und des FavIcons
  • Offcanvas-Warenkorb statt des Modalfensters verwenden
  • Suche standardmäßig auf Mobile fokussieren
  • Linke Kategorie-Sidebar auf Kategorieseiten anzeigen
  • Minimale Header & Footer im Checkout anzeigen
  • Inifinite Scrolling für Kategorieseiten verwenden
  • Zoomfaktor für den Artikelzoom auf der Detailseite ist komplett anpassbar
  • Weitere CSS- und JavaScript-Dateien können direkt im Theme definiert werden

Cache + Template-Cache

  • Unterscheidung zwischen Produktiv- und Bearbeitungsmodus
  • HTTP-Cache für den Produktiveinsatz freigegeben
  • Cache-Warmer zum schnellen Aufbau des Caches
  • Template-Konfiguration direkt über das Backend
  • Farben, Schriftbild, Logo etc. lassen sich direkt ohne Programmierkenntnisse anpassen
  • Tiefergehende Anpassungen über LESS & Variablen möglich
  • Automatisches Zusammenführen und Komprimieren von Stylesheets und JavaScripts

Einkaufswelten

  • Gerätetyp abhängig spezifisch
  • Vollständig Responsive
  • Duplizieren von Einkaufswelten
  • Einfügen und Löschen von Zeilen in bestehenden Einkaufswelten
  • Einkaufswelten können in anderen Einkaufswelten wiederverwendet werden
  • „Storytelling“ ab Shopware Professiona

    Mehrfach-Änderung

  • Vormals „Advanced Feature“ nun Standard-Bestandteil

Suchmaschinen Optimierung (SEO)

  • Shopseiten/Formulare: Limitierbar auf ein oder mehrere Shops
  • Shopseiten/Formulare: SEO-URLs können vom Aufbau individualisiert werden
  • Shopseiten/Formulare: Meta-Daten definierbar
  • SEO allg.: Seite nicht gefunden – Status Code und Ziel einstellbar
  • SEO allg.: Paginierte Seiten (rel=next & rel=prev)

Plugin-Manager

  • Download, Installation und Hinzufügen der Lizenz in einem Schritt (automatisch) (auch Batch –> mehrere Plugins in einem Schritt integrieren)
  • Download großer Plugins (wie Demodaten) mit Fortschrittsanzeige
  • Warnung im Backend vor auslaufenden Testlizenzen und Anzeige des gültig-bis Datums im Plugin Manager

Weitere Anpassungen

  • ESD deaktivierbar (Hinweistext und Link in „Mein Konto“)
  • Kategorien besitzen eine Einstellung „Produktlayout“
  • Textbausteine können direkt in einem Fenster in alle Sprachen übersetzt werden
  • VRRL Einstellungen standardmäßig in den Grundeinstellungen
  • Komplette Überarbeitung der „Bestellung ohne Kundenkonto“

Achtung - Wir empfehlen auf jeden Fall im Vorfeld ein Datenbank-Backup und ein File-System-Backup zu erstellen

1

Schritt 1: Entpacken und hochladen

Entpacken Sie das Zip-Archiv und kopieren Sie alle Dateien per FTP über Ihre Shopware Installation - überschreiben Sie die bestehenden Dateien.

2

Schritt 2: Wartungsseite

Nachdem Sie die Dateien erfolgreich hochgeladen haben, erscheint automatisch die Wartungsseite in ihrem Shop.

Rufen Sie nun im Browser Ihren Shop mit dem Suffix
/recovery/update/index.php auf. Z.B. http://www.ihr-shop.de/recovery/update/index.php

3

Schritt 3: Update im Browser durchführen

Folgen Sie nun den Angaben im Updater
Bei Shops mit größeren Datenbeständen kann der Schritt der Datenbank Migration längere Zeit in Anspruch nehmen.

4

Schritt 4: Aktualisierung abschließen

Zum Schluß, müssen Sie den Ordner /update-assets aus Ihrem Shopverzeichnis entfernen.

5

Schritt 5: Browser-Cache leeren

Bevor Sie das Backend aufrufen löschen Sie bitte den Cache Ihres Browsers (Cache & Offline Website Daten)

6

Schritt 6: Cache leeren

Rufen Sie das Backend auf und leeren Sie die folgenden Caches im Modul unter "Einstellungen -> Shopcache leeren"

  • Shopware Konfiguration
  • Smarty-Template-Cache
  • Http-Proxy-Cache
  • Proxies und Meta-Daten

Rufen Sie das Frontend auf und prüfen Sie die Funktionalität - Sollten hier Probleme auftauchen, löschen Sie zusätzlich den Inhalt der folgenden Ordner:

  • /cache/general
  • /cache/templates
  • /cache/doctrine/proxies
  • /cache/doctrine/attributes
7

Update-FAQ

Sollten Sie Probleme nach dem Update feststellen, könnten Ihnen unsere Update-FAQs weiterhelfen.

Achtung - Wir empfehlen auf jeden Fall im Vorfeld ein Datenbank-Backup und ein File-System-Backup zu erstellen

1

Schritt 1: Entpacken und hochladen

Entpacken Sie das Zip-Archiv und kopieren Sie alle Dateien per FTP über Ihre Shopware Installation - überschreiben Sie die bestehenden Dateien.

2

Schritt 2: Update starten

Starten Sie den Updatevorgang mit dem Befehl php recovery/update/index.php.

3

Schritt 3: Update durchführen

Bestätigen Sie den Start des Updates mit einer beliebigen Taste. Der Updatevorgang startet.

4

Schritt 4: Aktualisierung abschließen

Löschen Sie nachdem der Updatevorgang abgeschlossen wurde, den Ordner /update-assets aus dem Shopverzeichnis.

5

Schritt 5: Browser-Cache leeren

Bevor Sie das Backend aufrufen löschen Sie bitte den Cache Ihres Browsers (Cache & Offline Website Daten)

6

Schritt 6: Cache leeren

Rufen Sie das Backend auf und leeren Sie die folgenden Caches im Modul unter "Einstellungen -> Shopcache leeren"

  • Shopware Konfiguration
  • Smarty-Template-Cache
  • Http-Proxy-Cache
  • Proxies und Meta-Daten

Rufen Sie das Frontend auf und prüfen Sie die Funktionalität - Sollten hier Probleme auftauchen, löschen Sie zusätzlich den Inhalt der folgenden Ordner:

  • /cache/general
  • /cache/templates
  • /cache/doctrine/proxies
  • /cache/doctrine/attributes
7

Update-FAQ

Sollten Sie Probleme nach dem Update feststellen, könnten Ihnen unsere Update-FAQs weiterhelfen.

Alle Änderungen finden Sie auch auf Github: Zum Shopware Github-Repository

Lade Bugtracker...