Gutscheine

Gültig ab Version:
4.0.0

Allgemeine Informationen

Gutscheine sind immer eine gute Möglichkeit neue Kunden in Ihren Shop zu holen und alte Kunden zu reaktivieren.

Shopware bietet Dir eine Reihe von verschiedenen Gutscheinen. Du kannst einen allgemeingültigen Gutscheincode erzeugen, den Du vielleicht in einer Facebook Promo Aktion verwendest. Oder Du erstellst individuelle Gutscheine die Du an Deine Bestandskunden per Newsletter verschickst - als Dankeschön oder Geburtstagsgeschenk.

Damit Gutscheine über die Geburtstags-eMail verschickt werden, müssen die Plugins Cron und CronBirthday installiert und aktiviert sein.

Erstellen eines Gutscheins

Um einen neuen Gutschein anzulegen klicke in der Gutschein-Administration auf Hinzufügen (1).

Allgemeine Konfiguration

Gib unter Beschreibung (1) zunächst einen Namen für den Gutschein ein. Der Name kann zum Beispiel den Zweck des Gutscheines enthalten.

Wähle nun den Gutschein Modus (2) aus. Hier hast Du die Auswahlmöglichkeit ob es ein allgemeingültiger, stückzahlbegrenzter oder ob es ein individueller, einmal zu benutzender Gutschein sein soll. Bei allgemeinen Gutscheinen definiere einen gleichbleibenden Gutscheincode. Diesen kannst Du sehr gut für Promoaktionen einsetzten. Bei einem individuellen Gutschein werden verschiedene Gutscheincodes generiert. Diese eignen sich z.B. für den Newsletterversand.

Die Anzahl der Gutscheine (3) legt fest wie oft der Gutschein insgesamt eingelöst werden kann. Der Mindestumsatz, den der Kunde erreichen muss um den Gutschein einzulösen ist in das folgende Feld Mindestumsatz (4) einzutragen. Der Mindestumsatz muss immer größer oder gleich dem Gutscheinwert sein. So ist sichergestellt, dass der Kunde nicht am Ende noch etwas raus bekommt und Du draufzahlen musst.

Über die Option Abzug (5) definierst Du den prozentualen oder absoluten Abzug. Soll dem Kunden ein gewisser Prozentsatz vergütet werden, wählst Du die Option "Prozentualer Abzug". Handelt es sich um einen absoluten Abzug so wähle "Absolut". Die Checkbox Versandkostenfrei (6) erlaubt es einen Gutschein zu erstellen, welcher die Bestellung ohne Versandkosten berechnet.

Gib auch eine Bestellnummer (7) an. Diese wird im Warenkorb und bei der Bestellung angezeigt. Die Bestellnummer wird auch mit an die Warenwirtschaft (sofern vorhanden) übergeben, damit der Gutschein dort korrekt verbucht werden kann.

Bitte vergib hier keine Bestellnummern, welche Länger als 29 Zeichen sind, ansonsten werden die Gutscheine nicht korrekt behandelt.

Bei einem allgemeinen Gutschein definierst Du im Feld Code (8) einen Wert aus beliebigen Zahlen und/oder Buchstaben. Dieser Code ist anschließend der Gutschein-Code den Kunden in Deinem Shop einlösen können. Du kannst beliebig viele Stellen für diesen Code eintragen. Wir empfehlen allerdings diese, der Eingabe wegen, nicht zu umfangreich zu gestalten.

Im Feld Wert (9) trägst den Wert des Gutscheins ein. Über die Option Einlösbare Gutscheine je Kunde (10) trägst Du einfach die Anzahl ein, die an Gutscheinen pro Kunde einlösbar sein soll. So verhinderst Du eine Mehrfachnutzung des Codes. Über die Auswahl Steuer-Konfiguration (11) definierst Du den Steuersatz des Gutscheins.

Vorgehensweise individueller Gutschein

Bei einem individuellen Gutschein fallen die Felder "Code" und "Einlösbare Gutscheine je Kunde" weg. Alle anderen Felder, bis auf "Anzahl der Gutscheine" sind ebenso zu pflegen wie bei einem allgemeinen Gutschein. Der Vorgang unterscheidet sich in der Eingabe nicht.

In dem Feld "Anzahl der Gutscheine" wird in diesem Fall festgelegt wie viele individuelle Gutscheine erzeugt werden sollen. Willst Du den Gutschein für einen Newsletter nutzten, so solltest Du vorher prüfen wie viele Empfänger der Newsletter haben wird.

Nach dem speichern kannst Du auf dem Reiter "Individuelle Gutscheincodes" auf den Button "Neue Codes generieren" klicken. Shopware erstellt dann eine Tabelle mit den entsprechenden Gutscheincodes. Diese Tabelle kann über den Button "Download Codes" als Excel-File gedownloadet und im Anschluss weiter bearbeitet werden. In der Tabelle wird Ihnen z.B. auch angezeigt, wie viele Codes bereits benutzt worden sind und von welchem User (Kundennummer).

Steuer-Konfiguration

Folgende Steuerkonfigurationen sind möglich und per Pulldown Menü auszuwählen:

  • Standard (Verwendet die Standardberechnung aus dem Warenkorb)
  • Auto-Ermittlung (Nimmt den höchsten Steuersatz aus dem Warenkorb)
  • 19% / 7% (MwSt-Satz für Gutschein wird vorgegeben)
  • Steuerfrei (Der Gutschein ist komplett MwSt-befreit)

Beschränkungen

Shopware bietet Dir eine Reihe von Möglichkeiten einen Gutschein einzuschränken und so optimal Ihren Bedürfnissen anzupassen.

Mit den Datumsfeldern Von (1) und Bis (2) kannst Du Deinen Gutschein auf einen Aktionszeitraum beschränken. Zum Beispiel für eine Aktionswoche. Es müssen immer beide Felder gefüllt werden. Beachte, dass das "bis"-Datum ab Shopware 5.2.8 "bis einschließlich" bedeutet, also am "bis"-Tag noch gültig ist, vorher waren Gutscheine am "bis"-Tag bereits nicht mehr gültig.

Die Checkbox Rabatt einschränken (4) kannst Du nutzen um den Gutschein auf von Ihnen gewählte Artikel oder Hersteller zu beschränken. Artikel werden mit dem Feld Auf Artikel begrenzt (3) eingeschränkt. Du kannst hier mehrere Artikelnummern, getrennt durch Semikolon eingeben. Eine Beschränkung auf Hersteller (7) kannst Du über das dazugehörige Pulldown Menü erreichen. Dies lässt sich gut nutzen um zum Beispiel einen Hersteller oder Artikel besonders zu bewerben.

Um einen Gutschein zum Beispiel nur für eine bestimmte Kundengruppe zu erstellen, wählst Du im Drop-Down Menü Beschränkt auf Kundengruppe (5) die gewünschte Kundengruppe aus. Auch eine Einschränkung auf einen beliebigen Sub-Shop (6) ist möglich.

Wird ein Artikel mit einem Mindestumsatz versehen, so gilt dieser Mindestumsatz auch nur für die eingeschränkten Artikel. Beispiel: Ein Mindestumsatz von 500€ bei einem Gutschein der auf den Hersteller "Test" beschränkt ist: Der Mindestumsatz wird erst dann erreicht, wenn Artikel im Wert von 500 Euro des Herstellers "Test" in den Warenkorb gelegt werden. Sollten andere Artikel im Warenkorb liegen werden diese bei der Ermittlung des Mindestbestellwertes nicht berücksichtigt.

Ansicht im Frontend

Anzeige im Warenkorb

Anzeige im Checkout

Standardmäßig ist die Ansicht auf der Bestellabschluss-Seite deaktiviert. Hierfür musst Du in den Grundeinstellungen unter Storefront, Bestellabschluss "Zeige weitere Optionen an" aktivieren.

Im Anschluss wird im Checkout das Feld für den Gutscheincode angezeigt.

Weitere interessante Artikel:

Plugin: Intelligenter Newsletter

Vorwort In diesem Beitrag zeigen wir Dir die Features die der Intelligente Newsletter beinhaltet. Installation Das Premium Plugin Intelligenter Newsletter wird über den Plugin Manager installiert. Die Lizenz muss vor der Installation...

weiterlesen

Geburtstags E-Mail mit Gutschein versenden

Vorwort Shopware ist in der Lage automatisiert eine E-Mail mit Geburtstagswünsche per Cronjob zu versenden. Optional kannst Du als Geburtstagsgeschenk dem Jubilar einen individuellen Gutscheincode anbieten. Die Geburtstags-E-Mail wird nur...

weiterlesen

Advanced Promotion Suite

Einleitung Das Plugin "Advanced Promotion Suite" ermöglicht es Dir, Rabatte und Aktionen für diverse Zwecke im Shop einzustellen. So bringst Du bewährte Aktionen aus dem Einzelhandel in Deinen Store: * „Kaufe 3 zahle 2“ * „20% auf...

weiterlesen
1,00
€ 1,00

Preise inkl. gesetzlicher
MwSt. + Versandkosten*